Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 20. Oktober 2014 

Universität Gießen kooperiert mit Universidade de Brasilia

18.02.2009 - (idw) Justus-Liebig-Universität Gießen

Graduiertenförderung ist ein Schwerpunkt der Kooperation Die Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) und die Universidade de Brasilia in Brasilien werden künftig noch enger zusammenarbeiten: Beide Seiten unterzeichneten nun das Kooperationsabkommen. Die Kooperation der Universitäten gründet sich auf die mehrjährige Zusammenarbeit von Prof. Dr. Henning Lobin, Geschäftsführender Direktor des Zentrums für Medien und Interaktivität (ZMI) und Professor für Angewandte Sprachwissenschaft und Computerlinguistik an der JLU, mit Prof. Dr. Cláudio Gottschalg-Duque vom Zentrum für Informations- und Dokumentationswissenschaft der Universität Brasilia.

Im Mittelpunkt der Kooperation stehen zunächst das Gießener Zentrum für Medien und Interaktivität (ZMI) und das Zentrum für Informations- und Dokumentationswissenschaft der Universität Brasilia, und hier insbesondere die Graduiertenförderung. Bereits für dieses Jahr ist an der JLU ein Blockseminar von Prof. Gottschalg-Duque zum Thema "Ontology Engineering" geplant. Ontologien sind formale Wissensstrukturen, die für die intelligente Auswertung von Suchanfragen oder die automatische Erschließung der Inhalte von Texten benötigt werden. Prof. Gottschalg-Duque ist in Gießen kein Unbekannter: Vor seiner Berufung an die Universität Brasilia forschte er ein Jahr lang als Stipendiat des nationalen Forschungsrates von Brasilien an der JLU.

Auch die Institute für Romanistik und Germanistik haben viele Anknüpfungspunkte mit der brasilianischen Uni und sind an einer Zusammenarbeit interessiert. Da die JLU und die Universität Brasilia ein ähnliches Fächerspektrum haben, bietet sich langfristig die Möglichkeit, die Kooperation auf andere Fachgebiete auszuweiten. In Projektkooperationen bestehender Verbundprojekte (VW-Stiftung, LOEWE) ist die Universität Brasilia bereits eingebunden.

Eine Kooperation zwischen Universitäten erleichtert den Austausch von Wissenschaftlern, Studierenden und Doktoranden. Zudem können Drittmittel für gemeinsame Forschungsprojekte leichter eingeworben werden.

Kontakt:
Prof. Dr. Henning Lobin
Professur für Angewandte Sprachwissenschaft und Computerlinguistik
Institut für Germanistik, Otto-Behaghel-Str. 10 D, 35394 Gießen
Telefon: 0641 99-29051, Fax: 0641 99-29059
E-Mail: Henning.Lobin@germanistik.uni-giessen.de

uniprotokolle > Nachrichten > Universität Gießen kooperiert mit Universidade de Brasilia
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/171878/">Universität Gießen kooperiert mit Universidade de Brasilia </a>