Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 31. Oktober 2014 

3. Heinrich-Tessenow-Zeichenwettbewerb ausgelobt

24.02.2009 - (idw) Hochschule Zittau/Görlitz (FH)

Der Studiengang Architektur der Hochschule Zittau/Görlitz und das Heinrich-Tessenow-Institut Hellerau e.V. haben im Einvernehmen mit dem Sächsischen Staatsministerium für Kultus den 3. Heinrich-Tessenow-Zeichenwettbewerb ausgeschrieben. Heinrich Tessenow (1876 - 1950), der Architekt von europäischem Rang, war ein hervorragen-der Zeichner. Dieser Wettstreit will das Wahrnehmen und Erkennen, zugleich das künstlerische Erfassen und Wiedergeben von Sachsens Landschaften, seinen Städten und Dörfern, seinen Straßen und Plätzen, seinen Kirchen, Schlössern, Burgen, einfachen Häusern und Fabriken, und zugleich den Sinn für das Gebaute fördern.

Alle grafischen Techniken dürfen angewandt werden. Nicht zugelassen sind lediglich Öl- und Acrylmalereien, Computerbilder und Fotografien, Fotomontagen sowie Objektkunst. Zur Teilnahme sind Schülerinnen und Schüler sächsischer Gymnasien der Klassen 8 bis 12 aufgefordert.

Jeder Teilnehmer darf höchstens drei Arbeiten einreichen. Auf deren Rückseiten sind gut leserlich in Druckbuchstaben anzugeben: Vorname und Name, die Postanschrift, Geburtsjahr, der Name des Gymnasiums und die Jahrgangsstufe (z. B. Klasse 11), gegebenenfalls Telefon-nummer, e-mail-Adresse.

Die Unterlagen sind sorgfältig verpackt, möglichst in einer Mappe einzusenden. Das Rückporto ist in Gestalt von Briefmarken beizulegen. Fehlt es, dann kann die Arbeit nicht juriert werden.

Die Arbeiten sind an folgende Anschrift einzusenden:

Hochschule Zittau/Görlitz
Fachbereich Bauwesen
Theodor-Körner-Allee 16
02763 Zittau

Kennwort: Heinrich-Tessenow-Zeichenwettbewerb
Abgabetermin (Datum des Poststempels): 8. Mai 2009
Rückfragen unter e-mail: u.schmidt@hs-zigr.de

Zur Mitarbeit in der Jury haben sich bisher bereit erklärt:
Dr. päd. Ingo Hirschberger, Dresden
Prof. Dr.-Ing. Karlheinz Georgi, Dresden
Prof. Elke Hopfe, Dresden
Eberhard Keienburg, Berlin/Bernau
Prof. Dr.-Ing. Peter Prohl, Berlin/Zittau
Ursula Strozynski, Berlin

Preise:
1. Rang 500, - EUR
2. Rang 350, - EUR
3. Rang 250, - EUR

10 Ankäufe zu je 100, - EUR

Die Jury kann eine andere Verteilung der Preise vornehmen. Ihr Urteil ist nicht anfechtbar. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Eine Auswahl der eingereichten Arbeiten wird anschließend in einer Ausstellung gezeigt und in geeigneter Form veröffentlicht.

Die Fachlehrer für Kunsterziehung an den sächsischen Gymnasien sind aufgefordert, das Vorhaben zu befördern und zu unterstützen.
Weitere Informationen: http://www.hs-zigr.de
uniprotokolle > Nachrichten > 3. Heinrich-Tessenow-Zeichenwettbewerb ausgelobt
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/172218/">3. Heinrich-Tessenow-Zeichenwettbewerb ausgelobt </a>