Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 1. August 2014 

Schopenhauer-Gesellschaft schreibt vierten Essay-Wettbewerb aus

25.02.2009 - (idw) Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Beste Arbeit zum Thema "Schopenhauers Einfluss auf die bildenden Künste" wird mit Preisgeld ausgezeichnet - Bewerbungsschluss 30. September 2009 (Mainz, 25. Februar 2008, lei) In memoriam Dr. Günther Baum schreibt die Schopenhauer-Gesellschaft e. V. ihren vierten Essay-Wettbewerb aus. Die beste Arbeit zum Thema "Schopenhauers Einfluss auf die bildenden Künste" wird mit einem Preisgeld von 1500 Euro ausgezeichnet. Wie die Schopenhauer-Forschungsstelle an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz mitteilte, sollen die Bewerbungen einem wissenschaftlichen Anspruch genügen und im Umfang bis maximal 20 Seiten in deutscher, englischer oder französischer Sprache bis zum 30. September 2009 eingereicht werden. Die Schopenhauer-Gesellschaft mit Sitz in Frankfurt und die Schopenhauer-Forschungsstelle in Mainz arbeiten bei der Ausschreibung des Wettbewerbs und der Bewertung der eingereichten Arbeiten seit nunmehr vier Jahren zusammen. Dr. Günther Baum, an den der diesjährige Wettbewerb erinnert, war bis zu seinem Tod am 12. April 2008 zweiter Vizepräsident der Schopenhauer-Gesellschaft e. V. Bewerbungen sind einzureichen bei der Schopenhauer-Gesellschaft e.V., Bockenheimer Landstraße 134-138, 60325 Frankfurt am Main.

Kontakt und Informationen:
Schopenhauer-Forschungsstelle
Philosophisches Seminar
Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Tel. 06131 39-20259, Fax 06131 39-26393
E-Mail: schopenhauer@uni-mainz.de
Weitere Informationen: http://www.schopenhauer.philosophie.uni-mainz.de/ http://www.schopenhauer.de/start.htm
uniprotokolle > Nachrichten > Schopenhauer-Gesellschaft schreibt vierten Essay-Wettbewerb aus
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/172261/">Schopenhauer-Gesellschaft schreibt vierten Essay-Wettbewerb aus </a>