Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 19. April 2014 

100 Erfolgs-Paare: Mentoring-Programm der Universität Hohenheim feiert Jubiläums-Teilnehmerinnen

27.02.2009 - (idw) Universität Hohenheim

Pressekonferenz mit Sektempfang:
Freitag, 6.3.2009 ab 11:00 Uhr, Universität Hohenheim, Schloss, Balkonsaal Angehende Nachwuchs-Akademikerinnen profitieren von den Erfahrungen erfolgreicher Frauen in Industrie und Wissenschaft - so umschreibt sich das Konzept des Mentoring-Programms MentHO, mit dem die Universität Hohenheim ihren Nachwuchs-Akademikerinnen Wege in Spitzenpositionen zeigt. Deutschlandweit einzigartig steht das Mentoring-Programm der Universität Hohenheim bereits Studentinnen im Grundstudium zur Seite. Auf der Pressekonferenz stellen sich das 100ste Paar und die MentHo-Initiatorinnen Ihren Fragen. Im Anschluss an die Pressekonferenz, um 13:00 Uhr, lädt MentHo zu der Vortragsreihe "Blick über den Tellerrand" ein, in der Prof. Dr. Anne Bellows über die Lage der Gleichstellung an US-amerikanischen Universitäten referiert.

Auf dem Weg vom Studium zur Professur wird der Frauenanteil immer geringer. Auch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) hat dies mittlerweile als Problem erkannt und knüpft ihre Forschungsgelder zunehmend an die Bedingung, dass Hochschulen ganz konkrete Maßnahmen in der Gleichstellung nachweisen", begründet die Gleichstellungsbeauftragte der Universität Hohenheim, Prof. Dr. Ute Mackenstedt, Maßnahmen wie das MentHo-Programm.

Neben Prof. Mackenstedt ist das Jubiläums-Paar des MentHo-Programms bei der Pressekonferenz anwesend und berichten als unmittelbar Beteiligte über ihre Erfahrungen mit dem Projekt und wie sich die Zusammenarbeit zwischen der hochqualifizierten Mentorin mit der Mentee am Anfang des Karrierewegs gestaltet. Für die internationale Außenansicht auf die deutsche Gleichsstellungsarbeit und MentHo sorgt Prof. Dr. Anne Camilla Bellows, die stellvertretende Gleichstellungsbeauftragte der Universität Hohenheim, die als gebürtige Amerikanerin noch bis vor zwei Jahren an der Rutgers University in New Jersey forschte.

Hintergrund MentHo

MentHo ist das Mentoring-Programm der Universität Hohenheim. Das Projekt fördert den weiblichen wissenschaftlichen Nachwuchs und will den Anteil von Frauen in leitenden Positionen innerhalb, aber auch außerhalb der Universität erhöhen. Es spricht Frauen an, die eine wissenschaftliche Karriere anstreben und dabei in einem Netzwerk arbeiten wollen. Das Netzwerk besteht aus Studentinnen, Doktorandinnen und Wissenschaftlerinnen der Universität und Partnerinnen aus der Wirtschaft.

Mentees aller Qualifikationsstufen werden von Mentorinnen betreut, die immer höher qualifiziert sind als die Mentees. Die Mentee lernt aus den beruflichen Erfahrungen ihrer Mentorin, die ihrerseits von dem Austausch profitiert. Beide knüpfen neue Kontakte im Netzwerk MentHo durch regelmäßige Veranstaltungen. Das Programm bietet den Beteiligten Seminare, Vorträge und Workshops an, in denen sie Zusatzqualifikationen erwerben können. MentHo ist ein Teil des Struktur- und Entwicklungsplanes der Universität Hohenheim und wird seit 2006 ausschließlich von der Universität allein finanziert.

Links:
Homepage MentHo: http://www.uni-hohenheim.de/mentho/

Ansprechperson:
Rotraud Konca, Universität Hohenheim, Gleichstellungsreferentin MentHo
Tel.: 0711 459-23478: E-Mail: konca@uni-hohenheim.de

Text: Petschko / Klebs
Weitere Informationen: http://Homepage MentHo: http://www.uni-hohenheim.de/mentho/
uniprotokolle > Nachrichten > 100 Erfolgs-Paare: Mentoring-Programm der Universität Hohenheim feiert Jubiläums-Teilnehmerinnen
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/172429/">100 Erfolgs-Paare: Mentoring-Programm der Universität Hohenheim feiert Jubiläums-Teilnehmerinnen </a>