Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 7. Dezember 2019 

Ideenwettbewerb 2008/2009 erfolgreich abgeschlossen: Innovative Einfälle an RUB und Hochschule

02.03.2009 - (idw) Ruhr-Universität Bochum

Kreative Köpfe ausgezeichnet

Schlüsselqualifikationen schulen, Kontaktdaten von Freunden und Bekannten auf einer Internetplattform speichern oder Biomolekülstrukturen in Glaskörpern darstellen: Auch in diesem Jahr hat der Ideenwettbewerb des Hochschulgründerverbandes Ruhr wieder kreative Einfälle hervorgebracht. Was am 20. November 2008 mit einem Ideenworkshop begann, hat nun mit der Preisverleihung am letzten Freitag sein feierliches Ende gefunden. Eine fünfköpfige Jury aus Mitgliedern der Hochschule und der Wirtschaft hat sich für die drei besten Ideen entschieden. Die Preise übergab Raphael Jonas von der Industrie- und Handelskammer Bochum. Innovative Ideen

Den ersten Preis, ein Notebook im Wert von 1000 EUR, erhielt Sandra Laskowski für ihre Idee von der geographischen Bildungsarbeit. Unter dem Titel "Geo Education Projects" entsteht Ausbildungsprogramm, das die Menschen in Krisenregionen auf Katastrophen wie Erdbeben oder Tsunamis und deren Folgen vorbereitet. Das Angebot umfasst geographische Beratung wie beispielsweise Hilfestellung zu erdbebensicherem Bauen, wissenschaftliche Schulungen und die Ausbildung lokaler Experten. Für ihre Idee "ngize eSports" wurden Christian Funk und Alexander Leonard Ronge mit dem zweiten Preis ausgezeichnet. Mit dem Projekt nutzen sie die Möglichkeiten, die das große Feld der internetbasierten Computerspiele bietet. Sponsoren aus der Wirtschaft unterstützen die Spieler, die in Vereinen organsiert sind. Für Unternehmen öffnen sich so neue Vertriebskanäle, weil sie ihre Produkte zielgruppengerecht direkt im Internet vermarkten können. Prämiert wurde diese Idee mit einem Büchergutschein im Wert von 400 EUR. Den dritten Preis erhielten die Wirtschaftswissenschaftlerinnen Wiebke Rasmussen und Sarah Meyer-Dietrich für ihre Geschäftsidee "Team Rot". Sie bieten Trainings zur Förderung von Schlüsselqualifikationen mit Hilfe verschiedener Kunstformen an. Durch die Auseinandersetzung mit Kunst, Literatur oder Musik wird zum Beispiel die Team- und Kommunikationsfähigkeit der Teilnehmer trainiert. Der Preis für die beiden Diplom-Ökonominnen ist ein Büchergutschein in Höhe von 100 EUR.

Noch einen Schritt weiter

Alle Teilnehmerteams des Ideenwettbewerbs haben nun die Möglichkeit mit ihrer Idee am Businessplanwettbewerb teilzunehmen. Der Wettbewerb startet im April unter dem Namen "ruhr@venture 2009". Begleitseminare und Coachings helfen bei der Erstellung eines Businessplans, der anschließend durch Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft bewertet wird. Die besten Geschäftsideen werden mit attraktiven Geldpreisen prämiert. Der Hochschulgründerverbund Ruhr - als gemeinsames Projekt der Ruhr-Universität Bochum, der Hochschule Bochum und der rubitec GmbH - unterstützt Gründungsinteressenten aus den beiden großen Bochumer Hochschulen bei ihrem Weg in die unternehmerische Selbstständigkeit.

Weitere Informationen

Christiane Jonietz, rubitec GmbH, Tel. 0234/32-11924, E-Mail: christiane.jonietz@rub.de, Internet: http://www.rubitec.de

Redaktion: Katja Bischof

uniprotokolle > Nachrichten > Ideenwettbewerb 2008/2009 erfolgreich abgeschlossen: Innovative Einfälle an RUB und Hochschule
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/172545/">Ideenwettbewerb 2008/2009 erfolgreich abgeschlossen: Innovative Einfälle an RUB und Hochschule </a>