Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 15. Oktober 2019 

UDE: Kaum Studienplätze frei geblieben

03.03.2009 - (idw) Universität Duisburg-Essen

Entgegen der Darstellung in einigen Medien sind an der Universität Duisburg-Essen (UDE) im vergangenen Wintersemester lediglich knapp fünf Prozent der Studienplätze (211 von insgesamt 4.225) unbesetzt geblieben. In den meisten NC-Studiengängen wurden die zur Verfügung stehenden Studienplätze allesamt vergeben. Nur in einigen Fächern blieben wenige Plätze frei, die in der Gesamtsumme fünf Prozent ausmachen.

Das Handelsblatt hatte heute (03.03.) zunächst gemeldet, an der "Elite-Uni FU Berlin und an der Universität Duisburg-Essen blieb der Umfrage zufolge im Winter ein Fünftel der insgesamt fast 8.000 Studienplätze unausgelastet, weil zu viele Bewerber letztlich doch anderswohin gingen und die NCs offensichtlich zu hoch angesetzt waren." Der WDR meldete in seinen Nachrichten, an der UDE seien im Wintersemester 8.000 Studienplätze nicht vergeben worden. Der WDR hat seine Falsch-Meldung sofort wieder abgesetzt. Das Handelsblatt wird morgen eine Richtigstellung vornehmen.

Redaktion: Beate H. Kostka, Tel. 0203/379-2430

uniprotokolle > Nachrichten > UDE: Kaum Studienplätze frei geblieben
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/172626/">UDE: Kaum Studienplätze frei geblieben </a>