Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 19. Oktober 2019 

Leopoldina und Stifterverband schreiben erstmals Wissenschaftspreis aus

04.03.2009 - (idw) Deutsche Akademie der Naturforscher Leopoldina

Preis nach Carl Friedrich von Weizsäcker benannt - Auszeichnung für herausragende wissenschaftliche Beiträge zur Bearbeitung gesellschaftlicher Probleme Erstmals zeichnen der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft und die Deutsche Akademie der Naturforscher Leopoldina - Nationale Akademie der Wissenschaften - im Herbst 2009 eine Wissenschaftlerin / einen Wissenschaftler oder ein Forscherteam mit dem Carl-Friedrich-von-Weizsäcker-Preis aus. Der Preis ist mit 50.000 Euro dotiert und wird künftig in zweijährlichen Abständen im Rahmen der Leopoldina-Jahresversammlung vergeben. Der Preis würdigt herausragende Beiträge zur wissenschaftlichen Bearbeitung gesellschaftlich wichtiger Problembereiche.

Der erste Wissenschaftspreis des Stifterverbandes und der Leopoldina in der Kategorie "Wissenschaft und Gesellschaft" - Carl-Friedrich-von-Weizsäcker-Preis - wird im Rahmen der Feierlichen Eröffnung der Leopoldina-Jahresversammlung am 2. Oktober 2009 in Halle (Saale) von Leopoldina und Stifterverband gemeinsam überreicht.

Mit der Benennung dieses Preises nach Carl Friedrich von Weizsäcker verleiht die Leopoldina ihrem Ehrenmitglied, einem herausragenden Gelehrten der Naturwissenschaften und der Geisteswissenschaften, posthum ein dauerhaftes Andenken.

Vorschlagsberechtigt für den Carl-Friedrich-von-Weizsäcker-Preis sind die Präsidien aller Mitgliedseinrichtungen der Allianz (diese sind: Alexander von Humboldt-Stiftung, Deutsche Akademie der Naturforscher Leopoldina, Deutscher Akademischer Austauschdienst, Deutsche Forschungsgemeinschaft, Fraunhofer-Gesellschaft, Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren, Hochschulrektorenkonferenz, Max-Planck-Gesellschaft, Wissenschaftsgemeinschaft Gottfried Wilhelm Leibniz, Wissenschaftsrat), der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften acatech, der acht in der Akademienunion zusammengeschlossenen Länderakademien sowie alle Mitglieder und Senatoren der Leopoldina.

Über die Vergabe entscheidet 2009 eine Auswahlkommission unter Vorsitz des Leopoldina-Präsidiumsmitglieds Rudolf K. Thauer.

Die Nominierungen sollen bis zum 15. Mai 2009 in der Geschäftsstelle der Leopoldina
Adresse:
Deutsche Akademie der Naturforscher - Nationale Akademie der Wissenschaften -
Postfach 11 05 43
06019 Halle (Saale)
bevorzugt in digitaler Form (E-Mail: sekschnitzer@leopoldina-halle.de) eingegangen sein.
Für Rückfragen: 0345 - 4 72 39 0
Weitere Informationen unter: http://www.leopoldina-halle.de/cms/de/akademie/preise-und-auszeichnungen.html

uniprotokolle > Nachrichten > Leopoldina und Stifterverband schreiben erstmals Wissenschaftspreis aus
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/172680/">Leopoldina und Stifterverband schreiben erstmals Wissenschaftspreis aus </a>