Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 31. Oktober 2014 

Qualitätssiegel ging an 14 Unternehmen aus Sachsen-Anhalt

13.03.2009 - (idw) Hochschule Harz, Hochschule für angewandte Wissenschaften (FH)

Anlässlich der ITB in Berlin (12. März 2009) sind 14 sachsen-anhaltische Unternehmen mit dem Siegel der Initiative ServiceQualität ausgezeichnet worden. Die Ehrung übernahm Sachsen-Anhalts Minister für Wirtschaft und Arbeit Dr. Reiner Haseloff persönlich. Die Gastronomen, Hoteliers und touristischen Dienstleister haben ihren Service im Rahmen eines umfangreichen Qualitätsmanagements verbessert. Dazu gehörte die Entwicklung neuer Service-Ideen genauso wie der richtige Umgang mit Beschwerden.

"Touristen sind heute mobiler und besser informiert als früher. Sie haben viele Vergleichsmöglichkeiten, über die sie sich in Internet-Foren austauschen. Als Unternehmen kann man dabei nur mit Qualität herausstechen", sagt der Leiter des Projekts ServiceQualität an der Hochschule Harz, Prof. Dr. Georg Westermann. Wie die Unternehmen der Initiative ServiceQualität gezeigt haben, seien dabei nicht so sehr hohe finanzielle Investitionen, sondern Kreativität gefragt. "Die Bandbreite der Service-Ideen reicht vom persönlichen Dankesschreiben für die bezahlte Rechnung über die Einrichtung von Kundendatenbanken bis hin zur Anschaffung eines Defibrillators für den medizinischen Ernstfall", so Prof. Westermann weiter.

Erstmals hat die Initiative auch das Qualitätssiegel in der Stufe II vergeben. Diese höhere Kategorie setzt eine umfangreiche Beurteilung der Servicequalität durch Kunden, Mitarbeiter und Unternehmensführung selbst sowie durch einen anonymen Tester voraus. Als Erste in Sachsen-Anhalt stellten sich dieser Herausforderung das Reisecenter Lohf in Wernigerode und das Dorint Hotel Charlottenhof in Halle (Saale). "Seit 2005 haben wir das ServiceQ der Stufe I und die Verteidigung des Siegels war für uns jedes Jahr ein Energieschub. Wir sind sehr stolz, dass wir auch die zweite Stufe geschafft haben und mit 91 von 100 Punkten deutschlandweit zu den besten Unternehmen der Initiative gehören", so der Hoteldirektor des Dorint Charlottenhof, Dr. Bertram Thieme.

Das ServiceQ der Stufe I erhielten anlässlich der ITB: Gasthof "Zu den Linden" (Immekath), Hotel Harzhaus (Benneckenstein), Seminar- und Tagungshotel Spiegelsberge - Sennhütte (Halberstadt), Hotel Konsul (Halle/Leipzig), Hotel sleep & go (Magdeburg), Ferienhotel und Reisedienst Forelle (Treseburg), Touristinformation Magdeburg, Bildungszentrum für das Hotel- und Gaststättengewerbe (BZG) Ostharz (Quedlinburg), Tourismusverband Colbitz-Letzlinger-Heide, Stadtmarketing Halle, Touristinformation Wernigerode, Magdeburger Tourismusverband Elbe-Börde-Heide e.V.

Das ServiceQ ist das führende Qualitätssymbol im touristischen Dienstleistungsbereich, um das sich deutschlandweit bereits mehr als 1.400 Unternehmen erfolgreich beworben haben. Hinter dem dreistufigen Seminar- und Zertifizierungssystem ServiceQualität steht ein praxisnahes, einfach umsetzbares Qualitätsmanagement. Bereits 15 Bundesländer haben es zur nachhaltigen Verbesserung ihrer Dienstleistungsqualität übernommen.

ServiceQualität Sachsen-Anhalt wird gemeinsam von der Hochschule Harz und vom Tourismusverband Sachsen-Anhalt e.V. durchgeführt. Weitere Partner der Landesinitiative sind der DEHOGA Sachsen-Anhalt, IHK Magdeburg und IHK Halle-Dessau sowie die Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt GmbH. Das Land und die Europäische Union fördern die Initiative.
Weitere Informationen: http://www.servicequalitaet-sachsen-anhalt.de
uniprotokolle > Nachrichten > Qualitätssiegel ging an 14 Unternehmen aus Sachsen-Anhalt
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/173199/">Qualitätssiegel ging an 14 Unternehmen aus Sachsen-Anhalt </a>