Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 24. Oktober 2014 

Diagnose psychisch krank - und trotzdem mitten im Arbeitsleben Internationale Konferenz zur psychischen Gesundheit am Ar

13.03.2009 - (idw) Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde (DGPPN)

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

vor dem Hintergrund einer tief greifenden Wirtschafts- und Finanzkrise, deren Auswirkungen und Dauer noch nicht abschließend erkennbar sind, belegt der jüngst veröffentlichte Gesundheitsreport 2009 der Barmer Ersatzkasse, dass psychische Erkrankungen auch in der Arbeitswelt stark zunehmen. In den letzten 5 Jahren hat sich der Krankenstand in der Diagnosegruppe "Psychische und Verhaltensstörungen" mehr als verdoppelt. Nach den Muskel-Skelett-Erkrankungen sind diese damit bereits auf Rang 2 der wichtigsten Krankheiten gerückt. Zudem dominieren Langzeitfälle, bei denen die Krankschreibung mehr als sechs Wochen dauert. Dieser stetige Anstieg psychischer Erkrankungen stellt unsere Gesellschaft vermehrt vor die Frage: Wie hängen erfolgreiches Wirtschaften und individuelle Gesundheit in einem Unternehmen zusammen?

Das Thema "Psychische Gesundheit am Arbeitsplatz" steht im Mittelpunkt einer internationalen Tagung, zu der das Aktionsbündnis Seelische Gesundheit am Dienstag und Mittwoch, den 17. und 18. März 2009, gemeinsam mit der Weltgesundheitsorganisation (WHO), der Europäischen Kommission sowie dem Bundesgesundheitsministerium nach Berlin einlädt. Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt wird die Konferenz am Dienstag, den 17. März 2009, um 14:00 Uhr eröffnen. Vorab möchten wir Sie im Rahmen einer

Pressekonferenz
am Dienstag, den 17. März 2009, um 12:00 Uhr
im Courtyard Mariott Berlin-Mitte, Axel-Springer-Straße 55, Raum Toskana

über die Schwerpunkte dieser Konferenz informieren. Als Experten stehen für Sie zur Verfügung:

- Dr. Matt Muijen, WHO Regionalbüro für Europa,
- Michael Hübel, Europäische Kommission, GD Gesundheit & Verbraucher,
- Prof. Dr. Wolfgang Gaebel, Aktionsbündnis für Seelische Gesundheit.

Ich würde mich freuen, Sie zu diesem Termin begrüßen zu dürfen.
Mit freundlichen und kollegialen Grüßen

Dr. Thomas Nesseler
Hauptgeschäftsführer u. Pressesprecher
Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde (DGPPN)

Kontakt:
Aktionsbündnis Seelische Gesundheit
Hauptgeschäftsstelle der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie,
Psychotherapie und Nervenheilkunde
Reinhardtstraße 14 o 10117 Berlin
Tel.: 030 / 2809 6795
Weitere Informationen: http://koordination@seelischegesundheit.net http://www.seelischegesundheit.net
uniprotokolle > Nachrichten > Diagnose psychisch krank - und trotzdem mitten im Arbeitsleben Internationale Konferenz zur psychischen Gesundheit am Ar
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/173224/">Diagnose psychisch krank - und trotzdem mitten im Arbeitsleben Internationale Konferenz zur psychischen Gesundheit am Ar </a>