Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 26. November 2014 

Zusatzausbildung Mediation an der Hochschule Regensburg

18.03.2009 - (idw) Hochschule Regensburg

Einen beruflichen Konflikt friedlich und für alle Beteiligten zufrieden stellend zu lösen, ist nicht leicht. Das Zentrum für Weiterbildung und Wissensmanagement (ZWW) der Hochschule Regensburg (HS.R) hat deshalb einen Kurs im Angebot, bei dem man lernen kann, als neutraler Vermittler aufzutreten und den Streit auf konstruktive Art zu beizulegen.
Ein Informationsabend zur "Zusatzausbildung Mediation" findet am 30. März um 18 Uhr an der Hochschule Regensburg statt. Das Seminar umfasst vier Module und erstreckt sich insgesamt über zwölf bis 18 Monate. Die Gebühr beträgt 2.900 Euro. Mediation bietet die Möglichkeit zur außergerichtlichen Streit- und Konfliktlösung. Mediatorinnen und Mediatoren helfen den Konfliktparteien, konstruktiv, kreativ und lösungsorientiert mit Streitigkeiten umzugehen und eine einvernehmliche Lösung zu finden, die von allen Parteien akzeptiert und getragen wird.
Voraussetzung für eine Teilnahme an der Zusatzausbildung am ZWW ist ein abgeschlossenes Hochschulstudium und mindestens einjährige Berufserfahrung in den Bereichen Bau- oder Gesundheitswesen, Lehre und Ausbildung, Personal-, Rechts-, Sozial- oder Beratungswesen, Tarifparteien, Verwaltung und Verbände, Wirtschaft, Handwerk oder Handel. In Einzelfällen können Interessenten ohne Hochschulabschluss aufgenommen werden, wenn sie entsprechende Vorkenntnisse und Berufserfahrung vorweisen. Optional finden persönliche Aufnahmegespräche statt.

Alle Ausbildungsmodule werden von einem erfahrenen, interdisziplinär zusammengesetzten Trainerteam durchgeführt. Zentraler Kooperationspartner ist das Institut für Mediation, Streitschlichtung und Konfliktmanagement (IMS München), das seit 15 Jahren Personen aus verschiedenen Arbeitsfeldern und Quellberufen in dem Verfahren der Mediation ausbildet und zudem ein von der Bundesarbeitsgemeinschaft für Familienmediation (BAFM) anerkanntes Ausbildungsinstitut ist. Weitere Fachleute der mediativen Praxis aus dem Raum Regensburg werden als Trainer und Supervisoren zur Verfügung stehen.
Mehr Informationen zur Ausbildung und die Termine für Infoabende gibt es im Internet unter www.zww-regensburg.de.
Interessierte werden gebeten, sich unter Telefon 0941/943-9715, per Fax unter 0941/943-1497oder per E-Mail unter zww@fh-regensburg.de für die Infoabende anzumelden.
Weitere Informationen: http://www.zww-regensburg.de
uniprotokolle > Nachrichten > Zusatzausbildung Mediation an der Hochschule Regensburg
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/173535/">Zusatzausbildung Mediation an der Hochschule Regensburg </a>