Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 23. November 2014 

2. Platz im Finale des Ricoh & Java Developer Challenge für Studenten-Team der Universität Rostock

27.03.2009 - (idw) Universität Rostock

David Gaßmann (25) und Johannes Lange (20), beide Studenten des Studiengangs Informationstechnik / Technische Informatik (IT/TI), haben beim diesjährigen Ricoh & Java Developer Contest in Deutschland den zweiten Platz errungen. 16 konkurrierende Teams anderer Universitäten aus Deutschland standen im Wettbewerb. Im Finale mussten sich Gaßmann und Lange nur knapp den Gewinnern aus Kaiserslautern geschlagen geben.

Beim Wettbewerb ging es darum, ein Softwareprogramm für einen erweiterbaren Multifunktionsdrucker der Firma Ricoh in der Programmiersprache Java zu entwickeln. Bewertet wurden die Idee selbst und die technische Umsetzung. Die Jury bestand je zur Hälfte aus IT-Spezialisten und Marketing-Experten von Ricoh.
Die beiden Studenten entwickelten und programmierten eine Softwareanwendung, mit deren Hilfe Fragebögen für Umfragen erstellt und aus-gewertet werden können. Die Fragebögen werden dazu entworfen, auf dem Drucker ausgedruckt und nach dem Ausfüllen mittels des eingebauten Scanners wieder in das Gerät eingelesen. Die "Auszählung" und Auswertung der Umfrage erfolgt dann ebenfalls auf dem Gerät.
"Die beiden haben dabei gezeigt, dass sie sowohl kreativ sind, als auch über die notwendigen handwerklichen Fähigkeiten eines Informatikers verfügen", sagte Dr. Thomas Mundt, Betreuer der Wettbewerbsteilnehmer vom Institut für Informatik an der Universität Rostock.

"Meine Motivation, am mehrere Monate dauernden Wettbewerb teilzunehmen, ist die Chance, sich mit anderen Studierenden aus Deutschland und eventuell Europa zu messen und meine im Studium erworbenen Kenntnisse an aktueller Technik auszuprobieren", sagte David Gaßmann. Für das Erreichen des Finales erhielten die beiden Teilnehmer wertvolle Sachpreise, darunter jeweils eine Digitalkamera.

Hintergrund
David Gaßmann studiert im 5. Studienjahr, Studiengang Informations-technik / Technische Informatik (IT/TI), David Gaßmann schreibt zurzeit seine Diplomarbeit und wird sein Studium im Herbst erfolgreich beenden.
Johannes Lange studiert im 1. Studienjahr, Studiengang Informations-technik / Technische Informatik (IT/TI).
Dr. Thomas Mundt (34) arbeitet für den Lehrstuhl für Informations- und Kommunikationsdienste an der Universität Rostock, Fakultät für Informatik und Elektrotechnik, Institut für Informatik. Er hat bereits zum 5. Mal Studenten beim Wettbewerb betreut und im ersten Jahr auch selbst teilgenommen.
Der Wettbewerb fand zum 5. Mal statt. Er wird europaweit vom japanischen Büromaschinenhersteller Ricoh und dem Computerkonzern Sun aus Kalifornien (USA) ausgerichtet. Europaweit haben dieses Jahr 36 Universitäten mit 122 Studenten in 84 Teams teilgenommen.
Der Wettbewerb findet in drei Stufen statt. In der ersten Stufe entwickeln alle Teilnehmer ihre Anwendungen "zuhause" auf einem Simulator - einer exakten Nachbildung des Multifunktionsdruckers als Software. Die besten 3 Teams jedes Landes werden zu den jeweiligen nationalen Finals eingeladen und müssen dort ihre auf dem Simulator entwickelten Programme auf dem richtigen Gerät vorführen. Die nationalen Gewinner nehmen am Europa-Finale teil.
Teams aus Rostock erreichten bei allen bisherigen Wettbewerben das Deutschland-Finale. Größter Erfolg war 2008 der 2. Preis im Europa-Finale in Prag.

Kontakt
Universität Rostock
Fakultät für Informatik und Elektrotechnik
Dr.-Ing. Thomas Mundt
Telefon: (0381) 498 7505
Mail: thomas.mundt@uni-rostock.de

uniprotokolle > Nachrichten > 2. Platz im Finale des Ricoh & Java Developer Challenge für Studenten-Team der Universität Rostock
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/174094/">2. Platz im Finale des Ricoh & Java Developer Challenge für Studenten-Team der Universität Rostock </a>