Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 25. Oktober 2014 

FH Mainz bietet Akademikern einen international anerkannten MBA-Abschluss

27.03.2009 - (idw) Fachhochschule Mainz

Heute reicht es nicht mehr aus, Fragen nur aus naturwissenschaftlicher / technischer Sicht oder nur aus betriebswirtschaftlicher Sicht anzugehen. Ingenieure, Chemiker, Juristen, Mediziner, Politologen, Publizisten oder Philosophen werden immer häufiger mit wirtschaftlichen Fragestellungen konfrontiert. Für diese Berufsgruppen gibt es seit 2002 einen berufsbegleitenden Studiengang zum Master of Business Administration (WIN-MBA) an der FH Mainz. Der Master-Studiengang richtet sich an Absolventinnen und Absolventen, die ein ingenieur-, natur-, sozial-, geisteswissenschaftliches, medizinisches oder juristisches Studium erfolgreich abgeschlossen haben und mindestens zwei Jahre lang berufliche Erfahrungen sammeln konnten. Studiengangsleiter Prof. Dr. Bernd-D. Wieth bestätigt, dass "dieser MBA-Abschluss deutlich die Karrieremöglichkeiten der Teilnehmer verbessert und eine solide Vorbereitung auf Managementfunktionen darstellt."

Nach vier Semestern haben die Studierenden einen international anerkannten MBA-Abschluss. Das berufsintegrierte Studium am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften fördert das praktische Verständnis und beweist Belastbarkeit, Motivation und Engagement der Studierenden. Das praxisorientierte Studium ist international ausgerichtet. Rund ein Drittel der Vorlesungen werden in englischer Sprache gehalten, Dozenten aus dem Ausland beteiligen sich an der Lehre und eine internationale Exkursion fördert das Verständnis für andere Kulturen und Wirtschaftsräume.

"Durch die hohen Anforderungen an kurze Forschungs- und Entwicklungszeiten, sowie das hohe Engagement im Beruf stellt der berufsbegleitende MBA Studiengang der FH Mainz eine optimale Lösung dar, um betriebswirtschaftliches Wissen zu erlangen", so Dr. Dr. Andreas Barner, Sprecher der Unternehmensleitung der Boehringer Ingelheim GmbH. Schon einige Mitarbeiter von Boehringer Ingelheim haben an diesem post-graduierten Studiengang teilgenommen. Die anderen 85 MBAs kamen von Opel, Delphi, Fraport, Lufthansa, Schott, IBM, Siemens, ZDF und mittelständischen Unternehmen.

Der Weiterbildungsstudiengang WIN-MBA wurde vom deutschen Akkreditierungsinstitut ACQUIN bis 2014 neu akkreditiert. Die Gebühren betragen 2.800,- Euro pro Semester, zusätzlich ca. 200,- Euro Semesterbeitrag sowie die Kosten für die internationale Exkursion. Die Studiengebühren sind in der Regel steuerlich absetzbar. Jedes Semester beginnt mit einer Blockwoche. Die weiteren Vorlesungen finden donnerstags nachmittags und samstags statt.

Infoveranstaltungen: 21.04. 2009, 12.05. 2009, 09.06. 2009 jeweils um 19:00 Uhr,
Raum m2.27
Fachhochschule Mainz, Lucy-Hillebrand-Str. 2, 55128 Mainz

Kontakt und Informationen
Studiengangsleiter WIN-MBA: Prof. Dr. Bernd-D. Wieth
Tel.: 06131/628-3259, E-Mail: bernd-d.wieth@wiwi-fh-mainz.de

Büro für Teilzeitstudiengänge:
Tel.: 06131/628-3013,- 3121, 3122
E-Mail: teilzeitstudiengaenge@wiwi.fh-mainz.de

Studiengangs-Assistentin: Doreen Stubenrauch
Tel.: 06131/628-3422, E-Mail: doreen.stubenrauch@wiwi.fh-mainz.de
www.win-mba.fh-mainz.de

uniprotokolle > Nachrichten > FH Mainz bietet Akademikern einen international anerkannten MBA-Abschluss
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/174144/">FH Mainz bietet Akademikern einen international anerkannten MBA-Abschluss </a>