Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 26. Oktober 2014 

15. Internationale Elektrotechnik-Olympiade "NEISSE-ELEKTRO" in Zittau

31.03.2009 - (idw) Hochschule Zittau/Görlitz (FH)

Zum 15. Mal ermittelten in der Stadt am Dreiländereck Schüler aus Polen, Tschechien und Deutschland die besten Elektrotechniker. Die 60 Endrundenteilnehmer, 20 aus jedem Land, hatten sich in den nationalen Vorrunden aus einem großen Feld von Mitbewerbern bereits erfolgreich hervorgehoben. In diesem Jahr hatten die Teilnehmer in einer 90-minütigen Klausur Aufgaben auf dem Gebiet der Gleichstromnetzwerke und der magnetischen und elektrischen Felder zu lösen. Ausgewertet wurden die Klausuren von einer internationalen Jury. Die gute Vorbereitung, die die Physiklehrerinnen und Physiklehrer ihren Schützlingen angedeihen ließen, hat zu ansehnlichen Ergebnissen geführt. In diesem Jahr machten Deutschland und Tschechien die vorderen Plätze unter sich aus.

Sieger der diesjährigen Olympiade wurde Eugen Hruska aus Ilmenau mit einem Traumergebnis. Er erreichte 100 von 100 Punkten in der Abschlussklausur, ein Ergebnis, das noch nie seit Bestehen der Olympiade erreicht wurde. Und das Besondere daran ist, Eugen Hruska ist erst 14 Jahre alt und ein absolutes Ausnahmetalent, insbesondere auf den Gebieten Physik, Mathematik und Chemie. Er konnte sich über ein leistungsfähiges Notebook als Preis für den Erstplatzierten freuen. Gedankt sei hier im Zusammenhang mit den zahlreichen Preisen den Sponsoren der Veranstaltung, insbesondere der Firma AREVA NP, dem VDE Bezirksverband Dresden, der EVH GmbH, Energieversorgung Halle, der Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien.

Bei der Einzel- und Mannschaftswertung wurden die nachfolgenden Ergebnisse erreicht:

1. Platz Eugen Hruska (Deutschland) 100 Punkte
2. Platz Martin Milichovsky (Tschechische Republik) 82 Punkte
3. Platz Nico Strasdat (Deutschland) 81 Punkte
4. Platz Stephan Gocht (Deutschland) 58 Punkte
5. Platz Daniel Kwast (Deutschland) 53 Punkte
6. Platz Michal Bohuslavek (Tschechische Republik) 48 Punkte
6. Platz Jakub Richter (Tschechische Republik) 48 Punkte
8. Platz Filip Richter (Tschechische Republik) 47 Punkte
9. Platz Andreas Düring (Deutschland) 45 Punkte
10. Platz Michal Dostalek (Tschechische Republik) 44 Punkte

1. Platz Deutschland 410 Punkte
2. Platz Tschechische Republik 290 Punkte
3. Platz Polen 110 Punkte

Nach der Klausur fand ein Treffen der Olympiadeteilnehmer mit tschechischen, polnischen und deutschen Mitarbeitern der Firma AREVA statt, die als Muttersprachler über die Anforderungen an Ingenieure in einem international tätigen Konzern sprachen.

Zur Siegerehrung im historischen Rathaussaal der Stadt Zittau konnten wieder zahlreiche prominente Gäste aus Politik, Wirtschaft, Bildung und Regionalverwaltung begrüßt werden. Das Grußwort der Schirmherrin der Olympiade, Frau Staatsministerin Dr. Eva Maria Stange, überbrachte Ministerialrat Hermann Jaekel. Auch der Olympiade-Sieger des Jahres 2001, Egmont Schreiter, heute Forschungsmitarbeiter an der Hochschule Zittau/Görlitz, richtete einen kurzen Gruß an die Teilnehmer.
Weitere Informationen: http://www.hs-zigr.de
uniprotokolle > Nachrichten > 15. Internationale Elektrotechnik-Olympiade "NEISSE-ELEKTRO" in Zittau
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/174252/">15. Internationale Elektrotechnik-Olympiade "NEISSE-ELEKTRO" in Zittau </a>