Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 25. Oktober 2014 

Wirbelsäulenverletzungen im Alter: Unfallchirurgen wollen Empfehlungen erarbeiten

31.03.2009 - (idw) Universitätsklinikum Münster

Prof. Raschke: "Wir müssen uns noch besser auf die Versorgung älterer Patienten einstellen" / Kongress am 3. und 4. April in Münster Münster (ukm). Die demographische Entwicklung stellt die Medizin vor neue Herausforderungen, ein spezieller Aspekt rückt am 3. und 4. April in Münster besonders in den Vordergrund: Beim dritten Kongress "Alterstrauma" wird der Schwerpunkt auf das Thema "Die Wirbelsäulenfraktur im Alter" gelegt. Organisiert wird der Kongress von den Arbeitsgemeinschaften "Alterstrauma" und "Wirbelsäule" der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU).

Prof. Dr. Michael J. Raschke, Direktor der Klinik für Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirurgie des Universitätsklinikums Münster (UKM) und Leiter der AG "Alterstrauma" der DGU betont: "Die Verletzungen der Wirbelsäule bei älteren Menschen werden in den kommenden Jahren noch stärker als bisher an Bedeutung gewinnen. Und gerade die Therapie von etwa osteoporotisch veränderten Knochen ist schwierig. Zumal auf der einen Seite klare Empfehlungen und Richtlinien für diese Patientengruppe fehlen, auf der anderen Seite die Entwicklung neuer Techniken rasant voranschreitet." Neben Übersichtsdarstellungen soll es daher beim Kongress auch um ganz konkrete Fragestellungen zur Wirbelsäulenchirurgie beim älteren Menschen gehen. Geleitet wird der Kongress von Prof. Raschke (UKM) und Prof. Dr. Christian Knop, Universitätsklinik für Unfallchirurgie und Sporttraumatologie Innsbruck.

Die wissenschaftliche Organisation übernehmen Dr. Uwe Frerichmann und Dr. Thomas Vordemvenne (beide UKM). Der Kongress findet statt auf Gut Havichhorst, Münster.

Prof. Raschke knüpft hohe Erwartungen an den Kongress: "Wir müssen uns noch besser auf die Versorgung immer älterer Patienten einstellen. Daher wollen wir beim Kongress nicht nur den aktuellen Stand vorstellen, sondern auch konkrete Problemlösungen und Empfehlungen für die Wirbelsäulenchirurgie bei älteren Menschen erarbeiten."
Weitere Informationen: http://www.alterstrauma2009.de - Mehr Informationen zum Kongress sowie eine Übersicht über das Programm und die Referenten
uniprotokolle > Nachrichten > Wirbelsäulenverletzungen im Alter: Unfallchirurgen wollen Empfehlungen erarbeiten
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/174296/">Wirbelsäulenverletzungen im Alter: Unfallchirurgen wollen Empfehlungen erarbeiten </a>