Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 23. September 2014 

Spektakuläre Technik-Modenschau als Höhepunkt

02.04.2009 - (idw) Fachhochschule Bielefeld

Fachhochschule Bielefeld feiert 50 Jahre Ingenieurausbildung mit großem Jubiläumsfest

Bielefeld. Der Höhepunkt war Augenweide und außergewöhnliche Leistungsschau gleichermaßen: Mit einem Jubiläumsfest mit spektakulärer Technik-Modenschau hat die Fachhochschule Bielefeld "Das Ding mit dem Ing. - 50 Jahre Ingenieurwissen aus Bielefeld" gefeiert. Den Festvortrag über "Innovation" hielt ein Absolvent: Professor Dr. Joachim Milberg, Präsident der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (acatech) und Aufsichtsratsvorsitzender der BMW AG. Rund 1.700 geladene Gäste sahen in der Bielefelder Stadthalle eine umfangreiche ingenieurwissenschaftliche Präsentation und den zweistündigen Festakt. Seit fünf Jahrzehnten werden in Bielefeld Ingenieurinnen und Ingenieure ausgebildet. Die einstige Staatliche Ingenieurschule für Maschinenwesen Bielefeld wurde 1958 unter Beteiligung der Stadt Bielefeld, des Wirtschaftsministeriums und des Kulturministeriums Nordrhein-Westfalen, der Bezirksregierung Detmold, der parallel ins Leben gerufenen Gesellschaft der Förderer und Freunde der Staatlichen Ingenieurschule, dem Verein Deutscher Ingenieure Teutoburger Bezirksverein e.V., dem Arbeitgeberverband Metall sowie dem Deutschen Gewerkschaftsbund gegründet. Später ist sie in der Fachhochschule (FH) Bielefeld aufgegangen, das ingenieurwissenschaftliche Hochschulangebot ist um Forschung und Transfer erweitert, der Ausbildungsbereich stark ausgeweitet worden. Was mit einst 105 Studenten begann, ist heute mit fast 2.100 Studierenden und elf Studiengängen zu einem der größten ingenieurwissenschaftlichen Fachbereiche der Region gewachsen.

Milberg als Festredner

Rund 1.700 Gäste - Absolventinnen und Absolventen, Studierende und (ehemalige) Hochschulangehörige, Vertreterinnen und Vertreter der Gründungsmitglieder und Förderkreise, von Bund und Land, aus Politik und Gesellschaft sowie Kooperationspartner aus der Wirtschaft - waren gestern aus der Region, dem ganzen Bundesgebiet sowie den Niederlanden, Großbritannien, Österreich und Polen in die Stadthalle Bielefeld gekommen. Sie erlebten ein abwechslungsreiches Jubiläumsprogramm mit Podiumsgesprächen, mit Film- und Originalbeiträgen, mit künstlerischen und musikalischen Darbietungen.

In seinem Festvortrag zum Thema "Nur Innovation schafft Wohlstand" unterstrich Professor Dr.-Ing. Joachim Milberg die Bedeutung der praxisorientierten Fachhochschulen als Motor für Innovation und damit für Wirtschaft und Gesellschaft: "Wohlstand braucht Beschäftigung, Beschäftigung braucht Innovation, Innovation braucht Bildung, Bildung braucht Investition ", so Milberg, der auch als Chefberater für Innovation von Bundeskanzlerin Angela Merkel fungiert, zum volkswirtschaftlichen und gesamtgesellschaftlichen Kreislauf.

Kostüme aus Industrieprodukten

Einen glanzvollen Höhepunkt stellte die 15-minütige Technik-Modenschau mit der Tanzgruppe Partss und dem Duo Glupo dar. Mit Anmut, Grazie und Witz, balletteuser Spitzentanz inklusive, präsentierten die Tänzerinnen und Tänzer 15 Kostüme sowie Kopfbedeckungen und Handtaschen der besonderen Art: Diese waren sämtlichst aus unzähligen kleinteiligen und größeren Produkten von regionalen Unternehmen kreiert, die dem Fachbereich Ingenieurwissenschaften und Mathematik als Partner und Sponsoren verbunden sind. Ob Bobbycar, Filtertüte oder Folie, Kabel oder Kronkorken, Nähmaschine oder Mülltonne, Reifen oder Rollstühle, Schrauben oder Verbindungselemente, Staubsauger oder Waschmaschinentrommel - die "Ing.-Kollektion 2009" bot ein facettenreiches Potpourri heimischer Produkte, die dank Ingenieurleistung entstehen. Die Hutmodelle seien, so befand Moderator Andreas Liebold, zwar auffällig genug, allerdings für die Pferderennen in Ascot nicht geeignet, weil zu maritim.

Nach dem Bühnenprogramm hatten die Besucherinnen und Besucher nochmals Gelegenheit, sich auf etwa 15 Themeninseln im Foyer und im kleinen Saal der Stadthalle über das breite Spektrum der ingenieurwissenschaftlichen Hochschulausbildung mit praxisorientierten Studiengängen, über anwendungsbezogene Forschungs- und Entwicklungsprojekte, über künftige Planungen und Visionen des Fachbereichs oder unterschiedliche Berufsfelder für Ingenieurfachkräfte zu informieren. Hier wurden Fachgespräche geführt, Anekdoten und Erinnerungen ausgetauscht, alte Kontakte vertieft und neue geknüpft. Das außergewöhnliche Jubiläumsfest fand erst gegen Mitternacht ein Ende - jetzt heißt es für den Fachbereich Ingenieurwissenschaften und Mathematik, "Das Ding mit der Zukunft" anzugehen, mit allen Chancen und Herausforderungen.


Zum Jubiläum ist ein Buch mit Ausführungen zu Historie, aktuellem Stand und Visionen sowie Interviews und Zitaten erschienen (ISBN 978-3-89534-850-1).
Weitere Informationen: http://www.fh-bielefeld.de - Auswahl an Pressefotos
uniprotokolle > Nachrichten > Spektakuläre Technik-Modenschau als Höhepunkt
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/174484/">Spektakuläre Technik-Modenschau als Höhepunkt </a>