Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 25. Oktober 2014 

ERASMUS-Studierende aus fünf Ländern

09.04.2009 - (idw) Hochschule Lausitz (FH)

Im Rahmen eines Empfanges des Akademischen Auslandsamtes begrüßte der Präsident der Hochschule Lausitz (FH), Prof. Dr. Günter H. Schulz, gemeinsam mit dem Büroleiter des Oberbürgermeisters der Stadt Cottbus, Wieland Eschenburg, am 7. April 2009 die ERASMUS-Studierenden der Hochschule. Die Studierenden der Musikpädagogik Giordano Bruno de Moraes do Naseimento aus Brasilien und Andrey Lesunenko aus der Ukraine hießen die ERASMUS-Studierenden mit Gesang und Keyboardmusik willkommen. Gezeigt wurden im Senatssaal am Studienort Cottbus auch eine Medienpräsentation über die Partnerhochschulen sowie die Fotoausstellung "Generation ERASMUS: Auf dem Weg nach Europa".

Gegenwärtig absolvieren 21 Studierende aus Partnerhochschulen in Bulgarien, Frankreich, Italien, Polen und Spanien auf Grundlage des ERASMUS-Programms der Europäischen Union ein oder zwei Studiensemester an der Hochschule Lausitz in Cottbus oder Senftenberg. In der Mehrzahl studieren diese Architektur, sind aber auch in den Studiengängen Betriebswirtschaftslehre, Biotechnologie und Chemieingenieurwesen vertreten. Eine elfköpfige und die somit größte Gruppe, die ihr Studium an der Hochschule Lausitz zu Beginn des gegenwärtigen Sommersemesters aufgenommen hat, stammt von der Staatlichen Fachhochschule Nysa in Polen.

uniprotokolle > Nachrichten > ERASMUS-Studierende aus fünf Ländern
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/174822/">ERASMUS-Studierende aus fünf Ländern </a>