Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 2. August 2014 

Neuer deutsch-arabischer Masterstudiengang "Economic Change in the Arab Region (M.A.)"

14.04.2009 - (idw) Philipps-Universität Marburg

Im August 2009 startet die Philipps-Universität Marburg erstmalig den neuen internationalen Masterstudiengang "Economic Change in the Arab Region" (ECAR).
Bewerbungsfrist ist der 30. April 2009. ECAR bietet eine fundierte Ausbildung in Kerngebieten der Volkswirtschaftslehre mit einem besonderen Augemerk auf die arabische Welt. Im Mittelpunkt steht dabei insbesondere die Analyse von wirtschaftlichen Transformationsprozessen in Ländern dieser Region.

Das englischsprachige Masterprogramm wird in Kooperation mit der Universität Damaskus angeboten. Die Vorlesungen finden sowohl in Syrien als auch in Deutschland statt. Die Studiendauer beträgt drei Semester.

Potentielle Bewerber sind Studierende und Berufstätige mit wirtschaftswissenschaftlichem Hintergrund. Zehn deutsche Bewerber und zehn aus dem arabischen Raum werden pro Studienkohorte aufgenommen. Die arabischen Programmteilnehmer erhalten DAAD-Stipendien zur Abdeckung der
Lebenshaltungs- und Reisekosten sowohl in Syrien als auch in Deutschland, deutsche Teilnehmer für ihren Aufenthalt in der arabischen Region.

ECAR wird gefördert von Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ).
Weitere Informationen: http://www.uni-maburg.de/ecar
uniprotokolle > Nachrichten > Neuer deutsch-arabischer Masterstudiengang "Economic Change in the Arab Region (M.A.)"
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/174934/">Neuer deutsch-arabischer Masterstudiengang "Economic Change in the Arab Region (M.A.)" </a>