Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 17. Juli 2019 

Start des "Campus der Generationen" - Auftaktveranstaltung

15.04.2009 - (idw) Universität Potsdam

Am 22. April 2009 findet um 15 Uhr am Standort Griebnitzsee der Universität Potsdam, Haus 6, Hörsaal 3, die öffentliche Auftaktveranstaltung zum Start des ersten Qualifizierungsdurchgangs des Projektes "Campus der Generationen" (siehe auch Pressemitteilungen 31/09 und 57/09) statt.
Die Veranstaltung wird durch Prof. Dr. Dieter Wagner, Projektleiter des "Campus der Generationen" und Vizepräsident für Wissens- und Technologietransfer an der Universität Potsdam, sowie durch Dr. Andreas Bohlen, Geschäftsführer des Projektträgers UP Transfer GmbH, eröffnet.
Im Mittelpunkt der Auftaktveranstaltung steht die Übergabe von sechs Projektaufgaben der kooperierenden Brandenburger Unternehmen an die Projektteams, die sich aus insgesamt dreizehn ausgewählten älteren erwerbslosen Akademikern sowie aus Studierenden der Universität Potsdam zusammensetzen. Zu den Projektaufgaben gehören unter anderem die Gestaltung eines touristischen Biathlonevents als kommunikationspolitisches Marketinginstrument des Skate & Biathlon-Parks Jüterbog, die Markteinführung einer neuartigen Bibliothekssoftware sowie die nationale und internationale Vermarktung von Grundstücken im Wissenschaftspark Potsdam-Golm.
Projektzielgruppe des vom Land Brandenburg und dem Europäischen Sozialfonds geförderten Projekts "Campus der Generationen" sind in Brandenburg lebende Frauen und Männer, die älter als 50 Jahre sind und über eine akademische Ausbildung verfügen. Ziel der Maßnahme ist die Erhöhung der Beschäftigungsfähigkeit der Zielgruppe und eine Verbesserung der Einstellungschancen. Zusammen mit Studierenden der Universität Potsdam werden die Teilnehmer in kreatives, wissenschaftliches und projektförmiges Arbeiten an der Universität eingebunden. In begleiteten Teams bearbeiten sie innovative und aktuelle Aufgabenstellungen in Zusammenarbeit mit Brandenburger Unternehmen. Dabei sind Themen aus allen Funktionsbereichen des Unternehmens, einschließlich Marketing, Öffentlichkeitsarbeit oder Personalentwicklung möglich.
Ein Qualifizierungsdurchgang dauert sechs Monate. Die Teilnehmer sind in dieser Zeit als Gasthörer an der Universität eingeschrieben und können alle Möglichkeiten des wissenschaftlichen Arbeitens an der Hochschule nutzen sowie am regulären Lehrangebot partizipieren. Darüber hinaus erhalten sie in speziellen Trainingsmodulen Kenntnisse in den Bereichen Management- und Beratungskompetenzen.
Brandenburger erwerbslose Akademiker, die im Wintersemester beim Projekt mitmachen möchten, können sich unter 0331/977-1789 oder per Mail, kegrothe@uni-potsdam.de, bei der Projektkoordinatorin Kerstin Grothe-Benkenstein melden.

Hinweis an die Redaktionen:
Weitere Auskünfte erteilt Ihnen gerne die Projektkoordinatorin Kerstin Grothe-Benkenstein, Tel.: 0331/977-1389, E-Mail: kegrothe@uni-potsdam.de. Das vollständige Programm der Auftaktveranstaltung finden Sie unter http://www.campusdergenerationen.de/index.php?newid=67&page=Aktuelles

Diese Medieninformation ist auch unter
http://www.uni-potsdam.de/pressmitt/2009/pm67_09.htm im Internet abrufbar.

uniprotokolle > Nachrichten > Start des "Campus der Generationen" - Auftaktveranstaltung
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/175059/">Start des "Campus der Generationen" - Auftaktveranstaltung </a>