Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 16. April 2014 

"30 Jahre im Spannungsfeld von Theorie und Praxis Sozialer Arbeit"

22.05.2003 - (idw) Fachhochschule Braunschweig/Wolfenbüttel

Verabschiedung von Professorin Dr. Erika Pillardy


Professorin Dr. Erika Pillardy verabschiedet sich in Braunschweig Mit einer öffentlichen Abschiedsvorlesung zu diesem Thema beendet Professorin Dr. Erika Pillardy vom Fachbereich Sozialwesen der Fachhochschule Braunschweig/Wolfenbüttel am Dienstag, den 17. Juni, um 17 Uhr im Großen Saal des Weststadthauses, Ludwig-Winter-Straße 2 in Braunschweig, ihr offizielles Berufsleben. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

Zur Person
Erika Pillardy studierte in Frankfurt am Main und Göttingen Soziologie, Psychologie und Pädagogik und engagierte sich seit den 70er Jahren am Fachbereich Sozialwesen für eine ausgewogene Theorie-Praxis-Kompetenz von Sozialpädagog/innen und Sozialarbeiter/innen. Dafür absolvierte sie methodische Ausbildungen im Bereich sozialer Gruppenarbeit, Sozialtherapie, Gestaltberatung und Mediation. Ihr wissenschaftliches und methodisches Erkenntnisinteresse gewann sie aus Problemstellungen, die von Studierenden und Praktiker/innen verschiedenster Sozial-Arbeitsfelder an sie heran getragen wurden, zum Beispiel im Rahmen nebenberuflicher Vortrags- und Fortbildungstätigkeit, Team- und Organisationsberatung, Supervision und Coaching. Ihre Arbeitsschwerpunkte der letzten Jahre waren Mobbing in Schulen und Arbeitsorganisationen des Sozialen Sektors, Gewaltprävention und Konfliktmanagement.
uniprotokolle > Nachrichten > "30 Jahre im Spannungsfeld von Theorie und Praxis Sozialer Arbeit"

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/17508/">"30 Jahre im Spannungsfeld von Theorie und Praxis Sozialer Arbeit" </a>