Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 31. Oktober 2014 

Unter Bremer Federführung: Das erste Handbuch der Berufsbildungsforschung in englischer Sprache

20.04.2009 - (idw) Universität Bremen

Bremer Berufsbildungsforscher sind bundesweit, aber auch international präsent. Das belegt das jetzt herausgegebene erste Handbuch der Berufsbildungsforschung in englischer Sprache. Professor Felix Rauner vom Institut Technik und Bildung (ITB) der Universität Bremen hat für die Herausgabe dieses Handbuches mit dem Titel "Handbook of Technical and Vocational Education and Training Research" Professor Rupert Maclean (Präsident des UNESCO-UNIVOC-Centers, Bonn) als Mitherausgeber gewonnen. Bei der Vorstellung des über 1.000 Seiten umfassenden Werkes hob Alix Wurdak (UNESCO-UNIVOC) die enzyklopädische Qualität des Handbuches hervor Die im "Review"-Verfahren von allen Gutachtern hervorgehobene Systematik, fachliche Tiefe und Internationalität des Handbuches sichert die enzyklopädische Qualität des Handbuches. Die über 200 Seiten umfassenden Verzeichnisse repräsentieren die außerordentlich hohe Benutzerfreundlichkeit des Werkes für Studierende, Wissenschaftler und Berufsbildungsexperten. 22 Kapitelbetreuer (section editors) haben die Herausgabe des Handbuches mit 118 Beiträgen von 140 Autoren unterstützt.

Das Handbuch umfasst die fünf Kapitel

1. Genesis of TVET Research
2. VET Research in Relation to VET Policy, Planning and Practice
3. Areas of VET Research
4. Case Studies of TVET Research
5. Research Methods

Einen Schwerpunkt bilden die zehn Unterkapitel über "Areas of VET Research" sowie der Teil des Handbuches, in dem die Methoden der Berufsbildungsforschung erstmalig systematisch dokumentiert sind.

Professor Felix Rauner, der bereits ein vergleichbares Handbuch 2005 in deutscher Sprache herausgegeben hat, weist auf die historische Bedeutung dieses Werkes für die internationale Berufsbildungsforschung hin. "Jetzt verfügt die Berufsbildungsforschung über ein systematisches Fundament, das der internationalen Zusammenarbeit bei der Qualifizierung des wissenschaftlichen Nachwuchses und der Durchführung länderübergreifender Forschungsvorhaben einen kräftigen Schub verleihen wird. Ein englischsprachiges Handbuch der Berufsbildungsforschung ist dafür die unerlässliche Voraussetzung". Rupert Maclean stellt heraus, dass das Werk ohne die deutschen Autoren, die mit ihren Beiträgen zur Qualität des Handbuches entscheidend beigetragen haben, nicht hätte realisiert werden können. "Die deutsche Berufsbildungsforschung nimmt im internationalen Vergleich immer noch eine Spitzenstellung ein".

Seit Mitte 2008 arbeitet eine Gruppe von zehn chinesischen Wissenschaftlern unter Leitung des renommierten Berufsbildungsforschers Professor Zhao Zhiqun (Beijing Normal University) an einer chinesischen Ausgabe des Handbuches, das im Rahmen einer internationalen Konferenz im Dezember dieses Jahres in Peking vorgestellt wird.

Informationen über das Buch können unter http://www.springer.com/978-1-4020-8346-4 abgerufen werden.

Weitere Informationen erteilt

Universität Bremen
FG Berufsbildungsforschung I:BB
Prof. Dr. Felix Rauner
Tel. 0421-218 4634
E-Mail: rauner@uni-bremen.de
http://www.ibb.uni-bremen.de

uniprotokolle > Nachrichten > Unter Bremer Federführung: Das erste Handbuch der Berufsbildungsforschung in englischer Sprache
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/175285/">Unter Bremer Federführung: Das erste Handbuch der Berufsbildungsforschung in englischer Sprache </a>