Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 25. Juli 2014 

Von Reise und Heimkehr

20.04.2009 - (idw) Justus-Liebig-Universität Gießen

3. Gießener Studierendenkolloquium "Habt euch müde schon geflogen?" beschäftigt sich mit dem Thema Reisen quer durch die Epochen -
24. bis 26. April 2009 Schon immer zog es die Menschen in die Ferne - und wieder zurück in die Heimat. Wie Menschen die Rückkehr erwarten, inszenieren und im Rückblick bewerten, diskutieren Studierende aus geistes- und gesellschaftswissenschaftlicher Perspektive im Rahmen der studentischen Tagung "Habt euch müde schon geflogen?" vom 24. bis 26. April 2009 an der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU). Es ist bereits das dritte Studierendenkolloquium, das IGNIS organisiert, die Initiative Gießener Studierender zum Erwerb interdisziplinärer Schlüsselqualifikationen.

Das Spektrum der Vorträge reicht von beruflichen Reisenden auf Walfischjagd über reisende Schriftsteller bis hin zum Massentourismus und der modernen Backpacker-Kultur. Die Referenten: Historiker, Germanisten, Komparatisten, Japanologen, aber auch Studierende und Doktoranden anderer Fachrichtungen. Sie werden quer durch die Epochen wird den Schwerpunkt "Heimkehr" beleuchten. Die Rückkehr kann sowohl enttäuschende Notwendigkeit als auch ein ersehnter Augenblick sein und erst nach dem Ende einer Reise ist ein Verstehen der Reiseerfahrung als Ganzes möglich. Wie werden Erwartungen, mit denen Reisende aufgebrochen sind, im Rückblick bewertet? Und muss man das Heimkehren eher als Prozess begreifen oder vielmehr an einem konkreten Augenblick festmachen? Ist eine Heimkehr überhaupt von Lokalität abhängig? Nach der Tagung sollen die Beiträge, bereichert um die Diskussionsergebnisse, in einem Sammelband veröffentlicht werden.

Ziel der Tagung ist es, Studierenden eine Möglichkeit zum wissenschaftlichen Arbeiten außerhalb des universitären Stundenplans zu bieten. Unterstützt wird sie von der Maria und Dr. Ernst Rink-Stiftung, sowie von der Gießener Hochschulgesellschaft.

Als Gäste der Tagung sind Studierende jeden Semesters angesprochen, aber auch die interessierte Öffentlichkeit. Es ist möglich, nur an einzelnen Vorträgen und Diskussionen teilzunehmen. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei.

3. Gießener Studierendenkolloquium: 24. bis 26. April 2009,
Auftakt: Freitag, 24. April, 16 Uhr
Tagungsraum des Alexander-von-Humboldt Gästehauses der JLU
Rathenaustraße 24A, 35394 Gießen

Vortrag von Prof. Dr. Ulrike Egelhaaf-Gaiser (Georg-August-Universität Göttingen) zum Thema "Sidonius Apollinaris. Reisen in der Spätantike" (Arbeitstitel):
Samstag, 25. April, 20 Uhr
Margarete-Bieber-Saal, Ludwigstraße 34, 35390 Gießen

Kontakt:
IGNIS am Institut für Altertumswissenschaften
Otto-Behaghel-Straße 10 G, 35394 Gießen
E-Mail: ignis@uni-giessen.de

Stephanie Zehnle (hier ist auch das Programm zu bekommen)
Mobil: 0171 2314965
E-Mail: stephanie.zehnle@geschichte.uni-giessen.de

uniprotokolle > Nachrichten > Von Reise und Heimkehr
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/175319/">Von Reise und Heimkehr </a>