Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 1. November 2014 

ACHEMA 2003 aktuell - Zwischenbilanz vom 21.Mai 2003 - Mit hervorragender Stimmung gestartet

22.05.2003 - (idw) DECHEMA Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie e.V.

Mit optimistischer Stimmung und hohem Besucherandrang begann am Montag die ACHEMA 2003, der 27. Internationale Ausstellungskongreß für Chemische Technik, Umweltschutz und Biotechnologie auf dem Frankfurter Messegelände. 3.819 Aussteller aus 48 Ländern präsentieren auf dieser weltgrößten Leistungsschau Ausrüstungen, Apparate, Anlagen, Technologien und Know-How für die Chemische Industrie, Pharmatechnik, Lebensmitteltechnik und alle Branchen der stoffumwandelnden Industrie. Die 138.345 m2 Nettoausstellungsfläche in neun Ausstellungshallen und auf dem Freigelände gliedern sich in 12 Ausstellungsgruppen und eine Sonderschau.

Die ACHEMA 2003 fällt im Gegensatz zu ihrer Vorgängerin im Jahr 2000 in eine Zeit einer fast weltweit deutlich abgekühlten Konjunktur, von der nahezu alle Branchen betroffen sind. Als zweitgrößte ACHEMA in ihrer 83jährigen Geschichte bestätigt sie jedoch ihre unbestrittene Führungsposition für die Prozeßindustrien.

Der Auslandsanteil der Aussteller übertrifft mit 40,9% alle vorherigen Veranstaltungen (2000: 37,7%, 1997: 34,2%). Die in der Ausstellerbeteiligung neben Deutschland (2.259) führenden fünf Länder sind Italien (245), Großbritannien (205), die Schweiz (174), die USA (150) und Frankreich (129). Unter den Ländern, die mit mindestens zehn Ausstellern vertreten sind, verzeichnen Australien, Südkorea, Polen, China, Türkei, Taiwan, Indien und Spanien die höchsten Steigerungsraten gegenüber 2000. Die über mehrere ACHEMAs beobachtete Tendenz zu kleineren und mittleren Standgrößen hat sich wieder umgekehrt.

Nach einem starken Publikumsandrang bereits am ersten Tag, am Montag, den 19. Mai, haben sich die Besucherströme am Dienstag weiter erhöht. Mit mehr als 50.000 Besuchern liegen die Zahlen dicht an denen der ACHEMA 2000. Bereits die ersten beiden Tage waren durch eine hervorragende, optimistische Stimmung sowohl bei den Ausstellern als auch bei den Besuchern gekennzeichnet. Hervorzuheben ist die hohe Qualität der Besucher. Unter den internationalen Besuchern sind große Delegationen aus Japan und Indien. Besonders erfreulich ist, daß kaum Einbußen bei den asiatischen Besuchern zu verzeichnen sind. Hochkarätige Vertreter aus der Wirtschaft und wichtigen Institutionen kommen u.a. aus Australien und Mexiko, um das Know-How der ACHEMA auch für ihre aufstrebenden Industrieregionen zu nutzen und neue Kontakte zu schließen. Insgesamt werden bis zum Sonnabend über 190.000 Fachbesucher aus mehr als 100 Ländern erwartet.

Die Neuorientierung der Ausstellungsgruppen und die Konzentration zusammenhän-gender Branchen - auf dem durch die neue Halle 3 und das Forum erweiterten Frank-furter Messegelände - hat sich bewährt. Durch die verbesserte Besucherführung finden die Besucher auf Anhieb die Standorte der Ausstellungsgruppen, für die sie sich interessieren. Zahlreiche Aussteller bestätigten bereits für die ersten zwei Tage gute Geschäftskontakte und Gespräche.

Weder Aussteller noch Besucher haben sich von der SARS-Hysterie mancher Medien anstecken lassen, äußern sich aber sehr zufrieden über die von der DECHEMA getroffenen Vorkehrungen.

ACHEMA 2003 - Trendsetter und Innovationsbörse
Zur Eröffnung der ACHEMA 2003 am Sonntag, den 18. Mai, im Beisein hochrangiger Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft und etwa 2000 internationaler Gäste bezeichnete die Bundesforschungsministerin Edelgard Bulmahn die ACHEMA als Seismograph und Impulsgeber ihrer Branche. Die ACHEMA zeige wie keine andere Veranstaltung die gesamte Palette des chemischen und biotechnologischen Apparate- und Anlagenbaus. "Innovationen werden in Deutschland groß geschrieben, davon können Sie sich auf der ACHEMA 2003 selbst ein genaues Bild machen", so Edelgard Bulmahn in Ihrer Ansprache. Für die Strategie der Bundesregierung sei eine erfolgreiche Innovationspolitik ein zentrales Element für mehr Wachstum und Beschäftigung.

Ebenso hob Professor Utz-Hellmuth Felcht, Vorsitzender der DECHEMA e.V. das Innovationspotential der ACHEMA hervor. "Die Triebkräfte für Innovationen verändern sich. Wurden früher zunächst neue Produkte entwickelt und anschließend geeignete Anwendungen gesucht, so ist dies heute umgekehrt. Damit wird die enge Zusammenarbeit zwischen Herstellern und Anwendern zum Dreh- und Angelpunkt für den geschäftlichen Erfolg. Als Forum zur Intensivierung von Kontakten und Kooperationen gewinnt die ACHEMA dadurch mehr denn je an Bedeutung."

Der Präsident des Verbands der Chemischen Industrie e.V. Professor Wilhelm Simson betonte, daß die ACHEMA eine hervorragende Plattform sei, um wichtige Kontakte zwischen chemischer Industrie und Prozeßtechnik zu pflegen. "Die chemische Industrie ist auf die Innovationen jener klugen Köpfe angewiesen, die sich mit Technologien der chemischen Prozesse beschäftigen" sagte Professor Wilhelm Simson. "Der Erfolg der chemischen Industrie hängt deshalb auch von den Leistungen jener Unternehmen ab, die hier auf der ACHEMA als Aussteller vertreten sind".

Professor Edward Cussler von der University of Minnesota/USA wies in seinem mit amerikanischem Charme vorgetragenen Festvortrag darauf hin, daß im letzten halben Jahrhundert viele synthetische Produkte der Chemie Wachstumsraten aufzuweisen hatten, die höher waren als in der IT-Branche. Das zeige die besondere Bedeutung und Wandlung des Arbeitsfeldes der Chemieingenieure und Verfahrenstechniker. Entscheidender denn je sind heute: Verständnis der Anforderungen des Kunden, Entwicklung von Ideen, wie diese Anforderungen erfüllt werden können, Auswahl der geeignetsten Lösungen und schnellstmögliche Umsetzung in die Produktion.

Die Aussteller der ACHEMA 2003 werden mit ihren zahlreichen hier erstmals vorgestellten Neuentwicklungen und ihrer Innovationskraft die richtigen Antworten geben.

uniprotokolle > Nachrichten > ACHEMA 2003 aktuell - Zwischenbilanz vom 21.Mai 2003 - Mit hervorragender Stimmung gestartet

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/17546/">ACHEMA 2003 aktuell - Zwischenbilanz vom 21.Mai 2003 - Mit hervorragender Stimmung gestartet </a>