Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 23. September 2014 

Erster Frauenstudiengang in Berlin: an der HTW Berlin startet der Bachelor Informatik und Wirtschaft

30.04.2009 - (idw) Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin

Die Berliner Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) bietet den ersten Frauenstudiengang in der Hauptstadt an: den Bachelorstudiengang Informatik und Wirtschaft. Für die 40 Studienplätze kann man sich ab 20. Mai bewerben; Studienstart ist im Wintersemester 2009/2010. Das Studium vermittelt sowohl grundlegendes Informatikwissen als auch betriebswirtschaftliche Kenntnisse und eröffnet damit attraktive und dynamische Tätigkeitsfelder. Es schließt nach sechs Semestern mit dem Bachelor of Science ab. "Wir bieten den Studiengang Informatik und Wirtschaft für Frauen an, weil wir diese stärker als bisher für ein Informatikstudium motivieren und ihnen den selbstverständlichen Umgang mit Technik ermöglichen möchten", sagt Prof. Dr. Debora Weber-Wulff, selbst Informatikerin und eine der Initiatorinnen des Studiengangs. Auch sie habe die Erfahrung gemacht, dass Frauen ihr Potenzial für chancenreiche Zukunftsberufe in der IT-Branche nicht ausnutzen, obwohl sie oft gute Voraussetzungen dafür mitbringen. Bei der Einrichtung des Frauenstudiengangs habe man sich von den Erfolgen amerikanischer Women Colleges und deutscher Frauenstudiengänge ermutigen lassen.

Die Studierendenzahlen der HTW sprechen in punkto Geschlechterverteilung eine deutliche Sprache. Unter 322 Studierenden im Bachelorstudiengang Angewandte Informatik sind derzeit lediglich 21 Frauen; das bedeutet einen Frauenanteil von 6,5 Prozent. Im Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik kommen 59 Frauen auf 395 Männer (13 Prozent), im Bachelorstudiengang Betriebliche Umweltinformatik 28 Frauen auf 85 Männer (25 Prozent). Zum Vergleich: Der durchschnittliche Frauenanteil in den rund 50 Bachelor- und Masterstudiengängen der HTW Berlin beträgt 36,3 Prozent.

Der Frauenstudiengang Informatik und Wirtschaft wirbt mit frauenfreundlicher Atmosphäre, interaktiven Lehr- und Lernmethoden, einem flexiblen Studienprogramm für schwangere bzw. studierende Mütter sowie last but not least mit exzellenten Berufsaussichten in der IT-Branche. Ein Grund- oder Leistungskurs im Fach Informatik ist keine Voraussetzung, gefragt sind vielmehr Interesse und Lust am logischen Denken. Auch Neueinsteigerinnen finden schnell Anschluss. Lerngebiete des sechssemestrigen Studiums sind die Konzeption und Realisierung von IT-Systemen, die Verbesserung und Entwicklung von Arbeitsprozessen und Datenbanksystemen sowie die kreative Erarbeitung von Softwarelösungen für kleine und große Unternehmen, Verbände sowie die öffentliche Verwaltung.

Ansprechpartnerin für die Presse
Dr. Marita Ripke, M.A. Stefanie Nordmann
E-Mail: fiw-info@htw-berlin.de
Tel: 030 / 5019-2418 oder 030 / 50129-2319
Weitere Informationen: http://fiw.f4.htw-berlin.de/
uniprotokolle > Nachrichten > Erster Frauenstudiengang in Berlin: an der HTW Berlin startet der Bachelor Informatik und Wirtschaft
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/176071/">Erster Frauenstudiengang in Berlin: an der HTW Berlin startet der Bachelor Informatik und Wirtschaft </a>