Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 22. Oktober 2014 

Für eine neue Form des Lernens

04.05.2009 - (idw) Fachhochschule Osnabrück

Engagierte Lehrende der Fachhochschule Osnabrück gründen "eLearning Competence Center" und wollen so neue Lern- und Lehrmethoden im Hochschulalltag verankern. "Am Anfang war der Hype" - so fasst Prof. Dr. Karsten Morisse die Diskussion, die vor zehn Jahren um E-Learning begann, zusammen. Mit der Entwicklung von neuen Kommunikationsplattformen schien auf einmal alles möglich. Vom Aktionismus der Anfänge ist nicht viel geblieben. Denn inzwischen ist klar, dass auch E-Learning-Methoden nur mit einem guten Konzept tatsächlich einen Mehrwert für Dozenten und Studierende bieten können. Das jetzt gegründete "eLearning Competence Center" der Fachhochschule Osnabrück, kurz eLCC, möchte diese Konzepte mitentwickeln, um hochschulweit neue Medien besser für die Lehre nutzbar zu machen.

E-Learning beschreibt Lehr- und Lernmethoden, die sich auf die Anwendungen von neuen Medien stützen. So können z. B. mit Hilfe von Podcasts Lehrveranstaltungen oder -inhalte auch vom heimischen Rechner abgerufen werden, oder durch die Einbindung von Wikis Plattformen geschaffen werden, die sich durch die Mitarbeit und Ergänzung von Studierenden und Lehrenden zu einer regelrechten Wissensplattform entwickeln können. Wie diese Angebote am besten eingesetzt werden, das möchte das eLCC vermitteln. Denn: " Es gibt beim E-Learning keine allgemeingültigen Lösungen oder Patentrezepte, vielmehr muss man im Dialog individuelle Lösungen für individuelle Bedürfnisse entwickeln", erläutert Prof. Dr. Harald Grygo, Sprecher des Kompetenzzentrums. Das eLCC an der FH Osnabrück ist dezentral organisiert. So ist es möglich an den verschiedenen Standorten der Hochschule direkte Ansprechpartner vor Ort zu finden, die schnell konkrete Hilfestellungen leisten können. Daneben wird eine Strategiegruppe auf übergeordneter Ebene kontinuierlich weiter an der Entwicklung von neuen Konzepten zum Einsatz von E-Learning arbeiten.

Für das eLCC engagieren sich: Prof. Dr. Harald Grygo (Sprecher), Prof. Dr. Robby Andersson, Prof. Dr. Ursula Hübner, Prof. Dr. Karsten Morisse, Prof. Dr. Hans-Joachim Wiese, Dipl.-Ing. (FH) Jose Daniel Kämmerling, Dipl.-Päd./Dipl.-Theaterpäd.(FH) Frank Thomas Bonczek.

Kontakt: Prof. Dr. Harald Grygo, FH Osnabrück, elcc@fh-osnabrueck.de

uniprotokolle > Nachrichten > Für eine neue Form des Lernens
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/176222/">Für eine neue Form des Lernens </a>