Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 23. November 2014 

Studierende entwickeln neues Corporate Design der AWO

05.05.2009 - (idw) Hochschule Mannheim - University of Applied Sciences

Das Institut für Markenkommunikation und Design an der Hochschule Mannheim unter Leitung von Herrn Prof. Axel Kolaschnik hat anlässlich des 90-jährigen Bestehens der Arbeiterwohlfahrt (AWO) unter Beteiligung von neun Masterstudierenden der Fakultät für Gestaltung sowie externen Partnern ein neues Corporate Design entwickelt. Die AWO erhält dadurch ein frisches, zeitgemäßes Erscheinungsbild, das ihre gewachsene Vielfalt ebenso wie ihr professionelles Leistungsspektrum treffend und emotional ansprechend widerspiegeln. Für Prof. Axel Kolaschnik wagt die AWO mit dem neuen Auftritt einen für ihre Zukunft wichtigen Schritt: "Die 29 Landes- und Bezirksverbände haben nun die Möglichkeit, die AWO als ihre gemeinsame, starke Marke zu kommunizieren".

Im Jahre 1919 rief die erste Frau in einem deutschen Parlament, die Sozialdemokratin Marie Juchacz, den "Hauptausschuss für Arbeiterwohlfahrt" in der SPD ins Leben. Heute gehört die AWO/Arbeiterwohlfahrt mit 400.000 Mitgliedern, 100.000 ehrenamtlichen Helfern und 146.000 hauptamtlichen Mitarbeitern zu den sechs Spitzenverbänden der Freien Wohlfahrtspflege in Deutschland. Die AWO unterhält bundesweit über 14.000 Einrichtungen und Dienste mit insgesamt über 330.000 Betreuungsplätzen.

Nähere Informationen:

Prof. Axel Kolaschnik
IMD/Institut für Markenkommunikation und Design
an der Hochschule Mannheim
a.kolaschnik@hs-mannheim.de
Tel. 0172-389 28 58

uniprotokolle > Nachrichten > Studierende entwickeln neues Corporate Design der AWO
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/176353/">Studierende entwickeln neues Corporate Design der AWO </a>