Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 31. Oktober 2014 

Armutsfreies Europa - eine Utopie?

06.05.2009 - (idw) Fachhochschule Jena

Europapolitiker an der der Fachhochschule Jena (6. Mai 2009) Warum gibt es Armut in einer Wohlstandsgesellschaft? Lässt sie sich beseitigen? Wenn ja, wodurch? Diese Fragen diskutieren am kommenden Mittwoch Studenten des Fachbereichs Sozialwesen und Michael Opielka, Professor für Sozialpolitik der FH Jena, mit Politikern und Kandidaten des Europaparlaments.

Die sechste studentische Fachtagung zur Sozialpolitik am 13. Mai richtet ihren Fokus auf das Thema "Armutsfreies Europa - eine Utopie?". Die Studentinnen und Studenten sind durch ihre zukünftige Arbeit unmittelbar mit diesem Thema konfrontiert. Sie werden die Politiker deshalb ganz besonders kritisch hinterfragen.

Die Veranstaltung beginnt um 9.00 Uhr im Hörsaal 5 mit Vorträgen von Sven Giegold (Kandidat von Bündnis 90/Die Grünen für das Europaparlament) zum Kampf gegen die Armut in Europa und Europapolitikerin Gabriele Zimmer (Die Linke).

Was die Bürger von den Politikern hinsichtlich eines Europas ohne Armut erwarten können, diskutiert um 11.00 Uhr eine Podiumsrunde. Neben Frau Zimmer stellen sich folgende Politiker den Fragen der Studenten und Gäste: die Kandidaten für das Europaparlament Dr. Holger Poppenhäger, SPD, der Berliner Bürgerrechtler und Politiker von Bündnis 90/Die Grünen Werner Schulz, des Weiteren Matthias Purdel, FDP sowie Dr. Dieter-Leberecht Koch, Mitglied des Europaparlaments für die CDU.

Während es in der Podiumsdiskussion um Spannungsfelder und Gegensätze, um Prioritäten und daraus folgend um Handlungsansätze und Konzepte der politischen Akteure geht, spannen die Workshops am Nachmittag einen Bogen über Europa, mit dem Blick auf ausgewählte Regionen und Bevölkerungsgruppen. Themen sind hier beispielsweise die "Kinderarmut im reichen Europa", "Roma in Osteuropa", aber auch die Frage nach einem "Grundeinkommen in Europa". Die Workshop-Ergebnisse werden um 16.15 Uhr zur Abschlussdiskussion präsentiert.

Die Veranstaltung ist öffentlich, Gäste sind herzlich willkommen.

Kontakt:
michael.opielka@fh-jena.de

Armutsfreies Europa - eine Utopie?
13. Mai 2009, 9.00 bis 17.00 Uhr
Fachhochschule Jena
Carl-Zeiss-Promenade 2, 07745 Jena
Haus 5, Etage 3, Hörsaal 5

Sigrid Neef
Tel. 03641 - 205 130
Weitere Informationen: http://www.fh-jena.de
uniprotokolle > Nachrichten > Armutsfreies Europa - eine Utopie?
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/176523/">Armutsfreies Europa - eine Utopie? </a>