Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 2. September 2014 

Pressegespräch, 19. Mai: "60. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Neurochirurgie"

13.05.2009 - (idw) Universitätsklinikum Münster

Vom 24. bis 27. Mai findet in Münster die "60. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Neurochirurgie" statt. Tagungspräsident ist Prof. Dr. Hansdetlef Wassmann, Direktor der Klinik und Poliklinik für Neurochirurgie am Universitätsklinikum Münster (UKM).

Über einige aktuelle neurochirurgische Schwerpunktthemen der Tagung möchten wir Sie gerne bei einem Pressegespräch informieren, und zwar am:

Dienstag, 19. Mai um 11 Uhr im
Konferenzraum der Neurochirurgie, UKM-Zentralklinikum,
Albert-Schweitzer-Straße 33,
Ost-Turm, Ebene 15 A.
Der Raum befindet sich direkt neben dem Aufzug.

Bei diesem Pressgespräch werden u.a. folgende Fragen thematisiert: Welche Möglichkeiten bieten mikrochirurgische Verfahren bei Hirntumoren? Welche Chancen bietet die Neuroprothetik durch den Einsatz mikroelektronischer Implantate, bei Bewegungsstörungen wie Dystonie, ererbtem Zittern oder auch bei der Parkinsonschen Krankheit?

Ihre Gesprächspartner sind:

- Prof. Dr. Hansdetlef Wassmann, Direktor der Klinik und Poliklinik für Neurochirurgie am Universitätsklinikum Münster (UKM) und Tagungspräsident

- Prof. Dr. Hans-Werner Bothe, Klinik und Poliklinik für Neurochirurgie am Universitätsklinikum Münster (UKM)

- Dr. Johannes Wölfer, Klinik und Poliklinik für Neurochirurgie am Universitätsklinikum Münster (UKM); Tagungssekretär
Weitere Informationen: http://www.dgnc.de/2009 Ausführliche Informationen zur Tagung
uniprotokolle > Nachrichten > Pressegespräch, 19. Mai: "60. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Neurochirurgie"
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/177031/">Pressegespräch, 19. Mai: "60. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Neurochirurgie" </a>