Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 27. August 2014 

Das GenaU-Schülerlabor-Netz wächst

20.05.2009 - (idw) TSB Technologiestiftung Berlin

Das Projektlabor der Fakultät Elektrotechnik und Informatik der Technischen Universität Berlin wird in das Schülerlabor-Netzwerk GenaU aufgenommen. Das beschlossen die Labore des Netzwerks einstimmig. Das neue Schülerlabor erfüllt alle Grundsätze des Netzwerks: Forschungsbezug und regelmäßige, frei buchbare Angebote für ganze Schulklassen. Mit der Aufnahme des Projektlabors sind im Berlin-Brandenburger Netzwerk 14 Schülerlabore an wissenschaftlichen Einrichtungen zusammengeschlossen. GenaU ist das größte regionale Netzwerk dieser Art in Deutschland. Das Projektlabor
Das Projektlabor an der Technischen Universität Berlin bietet für Schüler/innen spannende Projekte, wie das eigenständige Bauen eines elektronischen Würfels oder bauen und programmieren von Robotern. Die jungen Menschen können an einem Tag wie "echte" Elektroingenieur/innen oder Informatiker/innen arbeiten und erhalten Einblicke in das Studium der Elekrotechnik und der Informatik.

Die Schülerangebote gibt es seit 2001 - zunächst nur für Einzelschüler und Kleingruppen, seit etwa einem Jahr sind Kapazitäten für ganze Klassen vorhanden, die von Schulen bereits stark nachgefragt werden. Die Experimente sind gut ausgearbeitet und vielfach erprobt.
Weitere Infos: http://projektlabor.ee.tu-berlin.de/miniprojekte/

Die Kriterien des Netzwerks
Das Besondere der Schülerlabore im Netzwerk GenaU ist, dass sie an Forschungseinrichtungen oder Universitäten angesiedelt sind. Gemeinsam mit verschiedensten Partnern entwickeln sie Zukunftskonzepte für naturwissenschaftliches Lernen und geben Einblicke in aktuelle Forschung.

Die Grundsätze der Schülerlabore im Netzwerk GenaU sind:
? praktisch-experimentelles (hands-on) Experimentieren für Schüler/-innen
? regelmäßige Angebote für ganze Schulklassen bzw. Oberstufenkurse
? Anbindung an naturwissenschaftlich-technische Forschungseinrichtung,
Hochschule oder Museum

Das Schülerlabor-Netzwerk GenaU

"Gemeinsam für naturwissenschaftlichen Unterricht" ist das Motto des Berlin-Brandenburger Schülerlabor-Netzwerks GenaU. Es wurde 2005 von acht Schülerlaboren initiiert. Die inzwischen 14 außerschulischen Lernorte des Netzwerks schlagen Brücken von der Forschung in die Schule. Rund 25.000 junge Menschen experimentieren jährlich in den Laboren des Netzwerks und lernen dabei die Arbeitswelt in Forschungseinrichtungen und Hochschulen kennen.
Die GenaU-Webseite www.genau-bb.de gibt einen Überblick über die Angebote der Mitglieder und Partner. Sie ist ein Service für Schulen, Wirtschaft, Politik und Presse. Hauptanliegen des Netzwerks ist die Bündelung von Wissen und Ressourcen, um die Angebote der Schülerlabore weiterzuentwickeln und zu verbessern. GenaU wird derzeit gefördert durch die TSB Technologiestiftung Berlin, die Robert Bosch Stiftung und den Arbeitgeberverband Gesamtmetall im Rahmen der Initiative THINK ING.

Weitere Informationen:
Malte Detlefsen,
Koordinator des Schülerlabor-Netzwerks GenaU,
Tel: 030 - 838 54297 oder 0179 - 1220597,
detlefsen@genau-bb.de
www.genau-bb.de

Sie können unter www.genau-bb.de unseren Newsletter mit aktuellen Terminen bestellen.
Weitere Informationen: http://www.genau-bb.de
uniprotokolle > Nachrichten > Das GenaU-Schülerlabor-Netz wächst
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/177433/">Das GenaU-Schülerlabor-Netz wächst </a>