Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 20. Dezember 2014 

Heidelberger Gadamer-Professur: Jacques Derrida

27.05.2003 - (idw) Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Philosophisches Seminar der Universität Heidelberg lädt zum Eröffnungsvortrag am 3. Juni um 18.00 Uhr in die Aula der Neuen Universität ein - Thema: "The Beast and the Sovereign" - Podiumsgespräch in der Aula der Neuen Universität am 5. Juni, 11.00 Uhr

Am 13. Mai 2002 verstarb der Heidelberger Philosoph Hans-Georg Gadamer im Alter von 102 Jahren. Zu seinen Ehren findet zum dritten Mal die Gadamer-Professur statt. Eingerichtet seit dem Frühjahr 2001, steht in ihrem Mittelpunkt die Auseinandersetzung bedeutender internationaler Geisteswissenschaftler mit der Hermeneutik.

Nach Karl Heinz Bohrer und Peter Burke folgt nun Jacques Derrida, der bereits im Februar dieses Jahres eine beeindruckende Rede zum Gedenken Gadamers an der Universität Heidelberg gehalten hat. Mit Jacques Derrida wird die Gadamer-Professur am 3. Juni um 18.00 Uhr in der Aula der Neuen Universität eröffnet. Unter dem Titel "The Beast and the Sovereign" wird Derrida die Begriffe von Souveränität und Herrschaft dekonstruieren und seine jüngsten Thesen zu "Voyous" (Schurkenstaaten) fortsetzen.

Jacques Derrida, geboren 1930 in Algerien, gehört zu den einflussreichsten Philosophen unserer Zeit. Seit Jahrzehnten ist er durch den von ihm geprägten Begriff der Dekonstruktion und sein Engagement in Fragen internationaler Politik bekannt. Nach der Konzentration auf sprachliche, literarische und ästhetische Themen hat er sich in den letzten Jahren zunehmend politischen Fragestellungen zugewandt. Die kritische Befragung der Prinzipien nationalstaatlicher Souveränität ist nach den jüngsten weltpolitischen Ereignissen umso dringlicher geworden. Sie wird auch Gegenstand eines Podiumsgesprächs in der Aula der Neuen Universität am 5. Juni 2003, 11.00 Uhr, mit Jacques Derrida, Jean-Luc Nancy, Martin Seel, Gerhard Poppenberg und Rüdiger Bubner sein.

Weiter Informationen unter: www.philosophie.uni-hd.de

Rückfragen bitte an:
Sonja Frohoff, Philosophisches Seminar der Universität Heidelberg
Tel. 06221 543470, Fax 542278
sfrohoff@ix.urz.uni-heidelberg.de

Rückfragen von Journalisten auch an:
Dr. Michael Schwarz, Pressesprecher der Universität Heidelberg
michael.schwarz@rektorat.uni-heidelberg.de

und
Irene Thewalt
presse@rektorat.uni-heidelberg.de
uniprotokolle > Nachrichten > Heidelberger Gadamer-Professur: Jacques Derrida

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/17779/">Heidelberger Gadamer-Professur: Jacques Derrida </a>