Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 3. September 2014 

Gütesiegel für MBA-Programm der Universität des Saarlandes

28.05.2009 - (idw) Universität des Saarlandes

Führungskräfte für den internationalen Arbeitsmarkt werden auch an der Universität des Saarlandes ausgebildet. Die Saar-Uni bietet ein einjähriges Aufbaustudium an, das mit dem renommierten Titel Master of Business Administration (MBA) abschließt. Jetzt hat die Foundation for International Business Administration Accreditation (FIBAA) den MBA-Studiengang der Universität des Saarlandes akkreditiert und ihm ein offizielles Gütesiegel erteilt. Somit ist dem seit rund 20 Jahren existierenden MBA-Programm attestiert worden, den hohen Ansprüchen am internationalen Markt gerecht zu werden. Ziel der FIBAA ist es, eine hohe Qualität der Bachelor- und Masterangebote in den Wirtschaftswissenschaften in Deutschland, Österreich und der Schweiz sicher zu stellen. Unter anderem wird darauf geachtet, dass die Absolventen der Studienprogramme auch wirklich zielgerichtet für den späteren Beruf ausgebildet werden und den Ansprüchen des Arbeitsmarktes gerecht werden. Das neue Gütesiegel beweist, dass der Studiengang an der Universität des Saarlandes diesen Anforderungen entspricht. Laut FIBAA-Gutachten zeigt sich die Qualität des Saarbrücker Studiengangs unter anderem in seiner internationalen Ausrichtung, in Kooperationen mit Unternehmen, in der Berufsbefähigung der Studenten und in der wissenschaftlichen Qualifikation des Lehrpersonals.

"Der Markt verlangt gegenwärtig derartige Akkreditierungen und deshalb haben wir uns dieser extrem aufwändigen Prozedur unterzogen" erläutert Prof. Dr. Christian Scholz, einer der Direktoren des MBA-Programms. "Während wir 1989/90 das erste universitäre MBA-Programm in Deutschland waren, gibt es mittlerweile hunderte Angebote. Deshalb ist es selbst für etablierte Schulen sinnvoll, mit derartigen Gütesiegeln zu werben".

Bei dem Saarbrücker MBA-Programm handelt es sich um ein General Management Programm, das sehr stark international ausgerichtet ist und den Studenten zentrales betriebswirtschaftliches Wissen vermittelt. "Bei uns bekommen die Studenten modernes Handwerkszeug für Leitungsfunktionen in Unternehmen an die Hand", betont Prof. Dr. Joachim Zentes, der weitere Direktor der MBA-School.

Das Saarbrücker MBA-Studium ist ganz in Englisch gehalten und kann sowohl als Vollzeitstudium (ein Jahr) als auch berufsbegleitend belegt werden. In beiden Fällen werden Studiengebühren erhoben: Das Full-Time-Studium kostet insgesamt 12.000 Euro, das berufsbegleitende Studium 14.500 Euro. Zur Ausbildung gehören unter anderem Kurse in europäischer Wirtschaft und europäischem Recht, sowie zu Controlling, Finanzen, Marketing, Außenhandel und Konsumentenverhalten. Außerdem beinhaltet das Studium Teamtrainings, ein Seminar in "Business Behaviour" und Internationale Wochen. Neben Studienwochen in den Niederlanden, der Schweiz und in Irland nahmen die Studenten in diesem Jahr zum ersten Mal an einer Kurswoche in Indien teil. Auch die Lehrinhalte sind international ausgerichtet, die Dozenten kommen aus verschiedenen Ländern, die Studenten haben verschiedene Nationalitäten und erleben so eine internationale Atmosphäre.

Interessierte können sich noch bis zum 15. August für den kommenden MBA-Studiengang einschreiben. Voraussetzungen sind ein abgeschlossenes Erst-Studium und Berufserfahrung, ausreichende Englisch-Kenntnisse (TOEFL-Test) sowie ein Graduate Management Admission Test.

Kontakt:
Dr. Eva Bamberger
Tel.: 0681/302-2553
Email: e.bamberger@mba-europe.de
Weitere Informationen: http://www.mba-europe.de
uniprotokolle > Nachrichten > Gütesiegel für MBA-Programm der Universität des Saarlandes
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/177930/">Gütesiegel für MBA-Programm der Universität des Saarlandes </a>