Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 24. Juli 2014 

"Vom Antrieb bis zur Karosserie"

02.06.2009 - (idw) Fachhochschule Osnabrück

Neuer Masterstudiengang "Fahrzeugtechnik"startet zum Wintersemester erstmalig an der FH Osnabrück. Interessenten können sich bis zum 15. Juli bewerben. Die Fahrzeugtechnik gilt heute weltweit als ein führender Wirtschaftszweig. Trotz aller zu erwartenden Änderungen wird sie auch in Zukunft den Wunsch der Menschen nach Mobilität erfüllen. Während für die Fahrzeugproduktion in vielen Märkten kaum noch Zuwachsraten prognostiziert werden, ist auf dem Gebiet der Entwicklung eher mit zunehmenden Aktivitäten zu rechnen. Ein Grund dafür ist, dass der Zielkonflikt zwischen dem Wunsch nach Mobilität und der Endlichkeit aller bekannten Ressourcen kaum lösbar erscheint. Hier sind Profis aus dem Bereich Fahrzeugtechnik gefragt - und die Experten von morgen können ihr Know-how an der Fakultät Ingenieurwissenschaften und Informatik der FH Osnabrück erwerben.

Im neuen Masterstudiengang Fahrzeugtechnik werden die klassischen Ingenieurfächer wie Mechanik und Thermodynamik genauso angewandt wie neuere Gebiete, z. B. Mechatronik und Informatik. "Das Besondere unseres neuen Masterprogramms ist seine fachliche Breite. Wir behandeln das Gesamtfahrzeug mit seinen Hauptbaugruppen: Karosserie, Fahrwerk und Antriebsstrang", erklärt Prof. Dr. Friedhelm Hage, der Koordinator des Studiengangs. Diese Ausrichtung ist besonders geeignet, um neben der disziplinübergreifenden fachlichen Qualifikation auch Teamfähigkeit, systemorientiertes Denken und interdisziplinäres Arbeiten zu erlernen.

Die Studierenden des Masterstudiengangs "Fahrzeugtechnik"werden sowohl mit theoretischen Kenntnissen als auch mit praktischen Erfahrungen zur Lösung komplexer Aufgaben ausgestattet. Dank dieser Kombination eröffnet das Studium hervorragende Berufsaussichten und Aufstiegschancen in Industrie und Wissenschaft - zum Beispiel in den Bereichen Forschung, Entwicklung und Produktion der Maschinenbau- und Fahrzeugindustrie. Mit dem "Master of Science"erhalten die Absolventinnen und Absolventen einen flexiblen und international anerkannten Abschluss. Er garantiert ihnen eine hohe Nachfrage auf dem Arbeitsmarkt - und dies weitgehend unabhängig von wirtschaftlichen Entwicklungen einzelner Branchen.

Der Studiengang richtet sich an Absolventinnen und Absolventen technisch-wissenschaftlicher Studiengänge mit einem Bachelor- oder Diplom-Abschluss im Umfeld der Fahrzeugtechnik, des Maschinenbaus, der Mechatronik oder verwandter Studiengänge. Für Ingenieurinnen und Ingenieure, die bereits im Berufsleben stehen, kann der Studiengang zur Weiterqualifikation genutzt werden. Weitere Informationen zur Bewerbung unter: http://www.ecs.fh-osnabrueck.de

uniprotokolle > Nachrichten > "Vom Antrieb bis zur Karosserie"
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/178150/">"Vom Antrieb bis zur Karosserie" </a>