Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 20. August 2014 

Freundeskreis Israel ehrt Mitglieder der Hochschule Regensburg (HS.R)

03.06.2009 - (idw) Hochschule Regensburg

"Freundschaftspreis Israel" für die Studentin Stilla Meyer und Frau Prof. Dr. Thekla Schulz-Brize "Kol Hakawod!", meinte Rabbiner Bloch angesichts der Verdienste um die deutsch-israelische Freundschaft. Das heißt übersetzt "Alle Hochachtung!" und galt den vier Preisträgerinnen des "Freundschaftspreises Israel", vor allem aber der jungen HS.R-Studentin Stilla Meyer, die im Rahmen ihres Bachelorstudiengangs Soziale Arbeit ein Praktikum bei der Organisation Akim in Jerusalem absolvierte. Sieben Monate lang arbeitete die Studentin der Hochschule Regensburg dort vor allem mit älteren Menschen, die mit Behinderungen zu kämpfen haben, und betreute diese.

Auch Ilse Danziger von der Jüdischen Gemeinde Regensburg würdigte in ihrer Begrüßung das Engagement der vier Preisträgerinnen, die vom Regensburger Freundeskreis Israel mit dem Freundschaftspreis ausgezeichnet wurden und somit auch die Ehrenmitgliedschaft im Verein erhielten. Nach der Laudatio von Prof. Dr. Matthias Volpert übergaben die Vorsitzenden des Freundeskreises Regina Wagner und Prof. Roland Wagner die Preise und Ehrenurkunden.

Mit Prof. Dr. Thekla Schulz-Brize wurde die zweite Preisträgerin aus der Hochschule Regensburg ausgezeichnet. Sie bekam den Preis für die Visualisierung der Regensburger Synagoge. Im Rahmen des Seminars "Architektur der Synagoge" erarbeitete sie mit vier Studentinnen der Fakultät Architektur eine Computeranimation, die die Regensburger Synagoge visualisiert.
Ergebnis ist ein Film, der die Synagoge von außen und innen mit allen wichtigen Details, Torahschrein, Almemor (Lesepult), Frauenempore, abgehängter Kuppel und Zeltdach zeigt. Mit dem Medium der Visualisierung ließ sich die Beleuchtung, die gerade bei einem Sakralraum eine besondere Bedeutung hat, wie mit keinem anderen Medium rekonstruiert. Somit können alle interessierten Besucher über das prachtvolle Gotteshaus, das die Nationalsozialisten in einer einzigen Nacht zerstört haben, informiert werden.

uniprotokolle > Nachrichten > Freundeskreis Israel ehrt Mitglieder der Hochschule Regensburg (HS.R)
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/178209/">Freundeskreis Israel ehrt Mitglieder der Hochschule Regensburg (HS.R) </a>