Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 28. Juli 2014 

Hochschulkampagne "Studieren in Fernost" wirbt für Uni Magdeburg

05.06.2009 - (idw) Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

Kurzfilm über OVGU startet auf Online-Netzwerk "SchülerVZ" Die bundesweite Hochschulkampagne "Studieren in Fernost" wirbt ab heute, Freitag, den 5. Juni 2009, auf ihrem Internetportal für ein Studium an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg. Bunt, schräg und laut präsentieren zwei junge Asiaten die Universität im Internet mit der Botschaft: Es lohnt sich, im vermeintlich "fernen Osten" zu studieren. Die beiden heißen Gang & Dong und sind die Gesichter der neuen Kampagne "Studieren in Fernost", die im Auftrag der ostdeutschen Wissenschafts- und Kultusministerien mit Unterstützung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung am 23. April 2009 gestartet ist. Jugendliche sollen mit der Kampagne genau dort abgeholt werden, wo sie hauptsächlich unterwegs sind: im Internet. Dort erhalten Studieninteressierte einen spielerischen Zugang zu konkreten Informationen zum Leben und Studieren in Ostdeutschland, können mit Studierenden und Mitarbeitern der Hochschulen in einen direkten Dialog treten. Dadurch sollen Fehlinformationen und Vorteile gegenüber ostdeutschen Hochschulen abgebaut werden, die in Ausstattung und Betreuung oft überdurchschnittlich sind. "Wir freuen uns, wenn unser hervorragendes Studienangebot auf diese Weise noch bekannter wird", so Professor Klaus Erich Pollmann, Rektor der Magdeburger Otto-von-Guericke-Universität anlässlich des Filmstarts.

Die von der Werbeagentur Scholz & Friends konzipierte online-Werbekampagne für ostdeutsche Hochschulen soll Studierende aus den alten Bundesländern für ein Studium in Magdeburg, Leipzig oder Stralsund begeistern. Zentrales Element der Kampagne ist eine Kooperation mit "SchülerVZ", dem größten sozialen Netzwerk für Schülerinnen und Schüler in Deutschland. Hier findet sich eine Studiensuchmaschine, die Interessenten ausgehend von deren individuellen Interessen zu ihrer idealen Hochschule führt. Dort können sich die Nutzer auch mit möglichen Kommilitonen und Studierenden der jeweiligen Hochschule vernetzen, und von den sogenannten "Campus Spezialisten" beraten lassen. Ergänzt wird die von Scholz & Friends Agenda entwickelte Kampagne durch die Internetseite http://www.hochschulinitiative.de sowie das Weblog http://www.studieren-in-fernost.de, auf dem auch die Internetfilme zu finden sind. Regie bei den Filmen führte Zoran Bihac, bekannt u.a. durch seine Zusammenarbeit mit Bands wie "Tokio Hotel", "Die Fantastischen Vier" und die "Beatsteaks".

Mehr Informationen unter www.hochschulinitiative.de und www.studieren-in-fernost.de.
Weitere Informationen: http://www.studieren-in-fernost.de http://www.hochschulinitiative.de
uniprotokolle > Nachrichten > Hochschulkampagne "Studieren in Fernost" wirbt für Uni Magdeburg
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/178417/">Hochschulkampagne "Studieren in Fernost" wirbt für Uni Magdeburg </a>