Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 21. Oktober 2014 

Energieeffizienter Neubau in Public Private Partnership

16.06.2009 - (idw) Fachinformationszentrum Karlsruhe

Einfaches Energiekonzept hat sich bewährt Bei Bauprojekten in Public Private Partnership (PPP) errichten private Unternehmer nach einer Ausschreibung auf eigene Rechnung Gebäude für die öffentliche Hand. Der langfristige Mieter steht also bereits fest. Solche Kooperationen sollen die angespannten Haushalte entlasten, ersparen öffentliche Kreditaufnahme und Vergabeverfahren und schaffen häufig auch einen Zeitgewinn. Dass dabei ein kostengünstiges, energiesparendes und nachhaltiges Bauwerk entstehen kann, zeigt das Neue Regionshaus in Hannover. Das BINE-Projektinfo "Energieeffizienz im öffentlichen Neubau" (6/2009) stellt das Gebäude, sein Energiekonzept und erste Betriebserfahrungen vor.

Das Thema Betriebskosten ist heute neben einer hohen Arbeitsplatzqualität beim Neubau von öffentlichen Verwaltungsgebäuden ein wichtiges Kriterium. Das Energiekonzept des Regionshauses setzt auf einfache Mittel: Eine gut gedämmte, luftdichte Gebäudehülle mit maßvollem Fensteranteil wird über Fernwärme beheizt und durch Bauteilaktivierung mit Erdsonden gekühlt. Fensterlüftung und effektiver Sonnenschutz sind in den Büroräumen Standard. Die Realisierung als PPP erforderte schon zu Beginn des Bauvorhabens eine klare und vollständige Leistungsbeschreibung und eindeutige Performance-Ziele, da die Einflussmöglichkeiten nach Vertragsabschluss sehr gering sind. Die präzise Definition energetischer Ziele und eine Qualitätssicherung, die das Projekt von der Vorplanung bis zum Betrieb begleitete, haben in Hannover zum Erfolg geführt: Der Primärenergieverbrauch liegt mit ca. 82 kWh/m²a sogar unter den Planungswerten.

Seit Januar 2009 trägt das Neue Regionshaus Hannover als eines der ersten Gebäude das Deutsche Gütesiegel für Nachhaltiges Bauen in Gold. Das BINE-Projektinfo "Energieeffizienz im öffentlichen Neubau" (6/2009) ist kostenfrei beim BINE Informationsdienst von FIZ Karlsruhe erhältlich - im Internet unter www.bine.info oder telefonisch unter 0228 - 923790.

Pressekontakt

BINE Informationsdienst
Uwe Milles
Tel. 0228/9 23 79-26
Fax 0228/9 23 79-29
E-Mail presse@bine.info
Kaiserstraße 185-197
53113 Bonn
http://www.bine.info

Hinweis für Redaktionen

Diesen Pressetext, eine PDF-Datei der Broschüre und eine druckfähige Grafik-Datei des Covers finden Sie unter http://www.bine.info in unserem Pressebereich. Bitte senden Sie uns bei Verwendung ein Belegexemplar.

BINE Informationsdienst ist ein Service von FIZ Karlsruhe und wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) gefördert. FIZ Karlsruhe ist Dienstleister und Servicepartner für das Informationsmanagement und den Wissenstransfer in Wissenschaft und Wirtschaft. Schwerpunkte sind die weltweit einzigartige Datenbankkollektion von STN International und die Entwicklung von e-Science-Lösungen. Weitere Informationen unter http://www.fiz-karlsruhe.de
Weitere Informationen: http://www.bine.info/topnavigation/presse/pressemitteilung/energieeffizienter-ne... - Pressemitteilung und Downloadmöglichkeiten zum BINE-Projektinfo "Energieeffizienz im öffentlichen Neubau" (6/2009) http://www.bine.info - Homepage von BINE Informationsdienst
uniprotokolle > Nachrichten > Energieeffizienter Neubau in Public Private Partnership
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/179065/">Energieeffizienter Neubau in Public Private Partnership </a>