Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 1. November 2014 

Die FHTE lässt den Campus wackeln"

29.05.2003 - (idw) Fachhochschule Esslingen, Hochschule für Technik

Die Fachhochschule Esslingen - Hochschule für Technik lädt am 21. Juni 2003 zum 1. Alumnifest ein

Das Wort "Alumni" geistert schon seit langem an der Fachhochschule Esslingen - Hochschule für Technik herum. Dass es sich um das lateinische Wort für Zöglinge, sprich in diesem Fall "die Ehemaligen" handelt, ist nun bald jedem bekannt. Am längsten Tag des Jahres, Samstag, 21. Juni 2003, lädt die FHTE ihre Ehemaligen zu einem Fest ein. Auf dem Campus der Stadtmitte wird bis in die späten Abendstunden mit den heißesten Hits von den Sechzigern bis hin zu den aktuellen Charts mit der Gruppe Venusblue gefeiert. Der Altrektor der FHTE von 1973 bis 1985, Prof. a.D. Wolfgang Schnabel, wird an Ereignisse von Damals erinnern. FHTE-Professoren, Mitarbeiter und Studierende werden ihr musisches Können unter Beweis stellen und kurz vor Schluss werden Studierende der FHTE mit Feuer zaubern und verzaubern. Für Speis und Trank, ganz der schwäbischen Tradition verpflichtet, ist gesorgt. Ab 18 Uhr wird der Campus Stadtmitte für die Abendveranstaltung geöffnet.

Zu Beginn der Veranstaltung um 10 Uhr wird FHTE-Rektor, Prof. Dr. Jürgen van der List, OB Dr. Jürgen Zieger und der Vorsitzende des Vereins der Freunde der Fachhochschule, Heinz Illi ein Grußwort sprechen. Der ehemalige Oberbürgermeister der Stadt Stuttgart, Manfred Rommel, wird die Festrede über "Politik und Vernunft" halten.

Am Nachmittag können die Ehemaligen ihre alten Räume besichtigen. Besonders interessant sind die Labore, die an diesem Tag geöffnet haben und einen Einblick in die Arbeitsweise von heute geben. Viele Fachbereiche bieten ein umfassendes Programm mit Vorträgen über Forschung und Entwicklung an. Und wer 1956, 1960 oder 1974 den Kandelmarsch antrat, kann sich vielleicht in einem Film wiedererkennen, je nach Jahrgang ganz korrekt mit schwarzer Krawatte und Anzug bis hin zu den Rauschebärten und Cordhosen von 1974.

Ehemalige und Studierende diskutieren um 13.30 Uhr über das Thema "Wo Karriere Schule macht" - nur ein Spruch oder mehr?". Dabei wird es um die Frage gehen, was das FHTE-Studium gebracht hat. War es für die Karriere hilfreich? Was halten die heutigen Studierenden für wichtige Studieninhalte? Diese und viele weitere Fragen beantworten unter anderem Prof. Erich Slany aus Esslingen, Absolvent von 1948, selbstständiger Industriedesigner , z. B. der elektronischen Bohrmaschine von Bosch, mit über 900 nationalen und internationalen Designauszeichnungen, Andreas Renschler, Absolvent von 1983 Vorsitzender der Geschäftsführung der smart gmbH und Herbert Block, Absolvent von 1971, Geschäftsführer eines mittelständischen Betriebes, Fa. ihb.Industrieanlagen GmbH.

Die weiteste Anreise hat Wilhelm Steinhilber aus den USA und Anand Ananthanarayanan aus Indien. Beide verbinden dieses Sommerfest mit einem Besuch bei Freunden und Bekannten in Deutschland. "Falls es die Gesundheit zulässt, werde ich gerne kommen," berichtet ein Absolvent des Jahrgangs 1921. Die Maschinenbauer sind ganz klar in der Mehrheit.

Den Ausklang am Sonntag, 21. Juni, übernimmt die Jazzcombo Lerchenheide Ramblers. Bei einem deftigen Weißwurstfrühstück ab 11.30 auf dem Campus Stadtmitte können die Adressen getauscht und für das nächste Fest verabredet werden. Alle zwei Jahre zur gleichen Zeit wird Esslingen wieder ganz im Zeichen der FHTE stehen.

Anmeldungen unter www.fht-esslingen.de oder Stefanie Jabs Tel. 0711/397 31 17, Email: alumni@fht-esslingen.de.
uniprotokolle > Nachrichten > Die FHTE lässt den Campus wackeln"

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/17955/">Die FHTE lässt den Campus wackeln" </a>