Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 26. November 2014 

Brückenschlag nach Montreal

24.06.2009 - (idw) Friedrich-Schiller-Universität Jena

Universität Jena schließt Kooperationsvereinbarung mit Ahuntsic College in Montreal ab Jena (24.06.09) Die Friedrich-Schiller-Universität Jena hat unzählige Partner im Ausland. Durch Kooperationsvereinbarungen und Austauschprogramme sowohl für Studierende als auch für Wissenschaftler ist die Universität Jena eng verknüpft mit Institutionen in der ganzen Welt.

Die heutige (24. Juni) Unterzeichnung eines Abkommens mit dem kanadischen Ahuntsic College in Montreal ist ein weiterer Schritt zur Internationalisierung der Universität Jena. Um die bestehende Zusammenarbeit zu vertiefen und auf weitere Bereiche auszudehnen, unterzeichneten der Dekan der Philosophischen Fakultät Prof. Dr. Rainer Thiel, Studiendekan Prof. Dr. Hermann Funk und die Studienleiterin des Ahuntsic Colleges Lyne Boileau das gemeinsame Kooperationsabkommen. "Unsere Fakultät lebt sehr stark von den Beziehungen zum Ausland", betont Prof. Dr. Rainer Thiel, "deshalb ist uns die enge Zusammenarbeit mit ausländischen Einrichtungen besonders wichtig."

Bereits seit 10 Jahren stehen das Jenaer Institut für Auslandsgermanistik/Deutsch als Fremd- und Zweitsprache und das kanadische Ahuntsic College, das seit 40 Jahren Deutsch als Fremdsprache lehrt, im engen Kontakt. Initiiert wurde die Zusammenarbeit von Alain Forget, Leiter des Sprachenzentrums des kanadischen Partners, und Dr. Barbara Biechele von der Universität Jena. Neben einer regen wissenschaftlichen Zusammenarbeit beider Hochschulen, nutzten viele Jenaer Studierende bereits die Chance, im Rahmen ihres Unterrichtspraktikums nach Montreal zu gehen. Darüber hinaus finden in Jena jährlich Sprach- und Kulturkurse für die kanadischen Studierenden statt.

Auch die kanadischen Gäste freuen sich über die Kooperationsvereinbarung, durch die die Zusammenarbeit eine neue Qualität erreiche. "Die internationale Vernetzung bedeutet für uns eine Öffnung der Welt vor allem zur deutschen Kultur und Sprache", so Lyne Boileau. "Es ist für uns eine weitere Etappe 'Weltbürger' zu werden."

Kontakt:
Prof. Dr. Hermann Funk
Institut für Auslandsgermanistik/Deutsch als Fremd- und Zweitsprache der Universität Jena
Ernst-Abbe-Platz 8, 07743 Jena
Tel.: 03641/944368
hermann.funk[at]uni-jena.de
Weitere Informationen: http://www.uni-jena.de
uniprotokolle > Nachrichten > Brückenschlag nach Montreal
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/179759/">Brückenschlag nach Montreal </a>