Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 24. September 2014 

8. Lange Nacht der Wissenschaften in Halle lockt mit mehr als 300 spannenden Veranstaltungen

24.06.2009 - (idw) Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Mit einer zweiten Bühne, Pass-Stationen zum Wissenschaftsjahr 2009 und über 300 spannenden Veranstaltungen wartet die 8. Lange Nacht der Wissenschaften in Halle auf, die am Freitag, 3. Juli 2009, stattfindet. Die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) und 21 beteiligte Forschungseinrichtungen wollen mit der Wissenschaftsnacht an den großen Erfolg des Vorjahres anknüpfen. 20.000 Gäste warfen 2008 einen Blick hinter die Kulissen von Laboren, Instituten, Museen, Kliniken und Bibliotheken - und sorgten damit für einen neuen Besucherrekord. Die Wissenschaftsnacht steht diesmal im Zeichen der "Forschungsexpedition Deutschland", die das Wissenschaftsjahr 2009 prägt. "Eine herausragende Station" ihrer persönlichen Forschungsexpedition könnten die Besucher der Langen Nacht der Wissenschaften in Halle erleben, sagt denn auch die Schirmherrin Prof. Dr. Annette Schavan, Bundesministerin für Bildung und Forschung.

Spannende Experimente, interessante Führungen, kurzweilige Vorträge - davon lebt die Wissenschaftsnacht. Alltagsfragen stehen ebenso auf der Agenda wie Themen der aktuellen Spitzenforschung. Neben den wissenschaftlichen Veranstaltungen erwartet die Besucher ein reizvolles und unterhaltsames kulturelles Rahmenprogramm, und zwar erstmals auf zwei Bühnen: Eine steht wie gewohnt auf dem Universitätsplatz, die zweite auf dem Von-Seckendorff-Platz. Am neuen Standort findet um 18 Uhr auch die Eröffnungsveranstaltung statt, mit der Begrüßung durch MLU-Rektor Prof. Dr. Wulf Diepenbrock und einem Vortrag von Prof. Dr. Ralf B. Wehrspohn, Leiter des Fraunhofer-Instituts für Werkstoffmechanik Halle.

"Mit der zweiten Bühne tragen wir dem gewachsenen Besucher-Interesse Rechnung", sagt Prof. Dr. Joachim Ulrich, MLU-Prorektor für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs. "Und wir machen noch mehr als bisher deutlich, wo sich ein gewichtiger Teil von Halles Wissenschaftsleben abspielt, auf dem Weinberg Campus nämlich." Zudem spiele das Areal Heide-Süd in Kürze eine noch bedeutendere Rolle, da im Juli aus dem ehemaligen Kasernengelände durch weitere Zuzüge endgültig ein universitärer Campus werde, belebt von weiteren 3000 Studierenden und 400 Beschäftigten.

Neu sind auch die Pass-Stationen, die an mehreren Stellen eingerichtet werden. Dort ist der Expeditionspass zum Wissenschaftsjahr 2009 erhältlich, ein Angebot speziell für Kinder und Jugendliche. Mit fünf gesammelten Stempeln der beteiligten Institute im Pass haben die Teilnehmer die Möglichkeit, eine echte Expeditionsreise zu gewinnen.
(Mehr Informationen zum Pass im Internet unter: http://www.forschungsexpedition.de).

Generell sind die zahlreichen Angebote für Kinder und Jugendliche im Programmheft der Wissenschaftsnacht mit entsprechenden Piktogrammen gekennzeichnet. Das Heft ist kostenlos im Uni-Shop (mit Info-Punkt) der Universität im Marktschlösschen (Marktplatz 13, Halle) erhältlich. Natürlich steht das Programm auch online, und zwar mit der Möglichkeit, sich seine eigene Erlebnisroute zusammenzustellen:
http://www.wissenschaftsnacht-halle.de

Sowohl die gedruckte als auch die digitale Programmübersicht informieren über zwei kostenlose Busshuttles, mit denen die Besucher im 30-Minuten-Takt zu den mehr als 80 Veranstaltungsorten gelangen können.

Möglich wird die Wissenschaftsnacht auch diesmal durch die breite Unterstützung zahlreicher Sponsoren, darunter die Stadtwerke Halle GmbH (als Hauptsponsor), die Dow Olefinverbund GmbH und die TOTAL Raffinerie Mitteldeutschland GmbH. Zu den Unterstützern zählen auch das Magazin ZEIT Wissen, die Mitteldeutsche Zeitung und der Kulturfalter Halle.


Ansprechpartner:
Dr. Margret Hempel
Veranstaltungsmanagement
Telefon: 0345 55 21426
E-Mail: lndw@verwaltung.uni-halle.de
Weitere Informationen: http://www.wissenschaftsnacht-halle.de
uniprotokolle > Nachrichten > 8. Lange Nacht der Wissenschaften in Halle lockt mit mehr als 300 spannenden Veranstaltungen
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/179770/">8. Lange Nacht der Wissenschaften in Halle lockt mit mehr als 300 spannenden Veranstaltungen </a>