Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 18. September 2014 

Für Studium an der FH Bingen jetzt bewerben - Flaute zur Weiterqualifizierung nutzen

30.06.2009 - (idw) Fachhochschule Bingen

Zum kommenden Wintersemester nimmt die Fachhochschule Bingen in allen ihren technischen und naturwissenschaftlichen Bachelor- und Masterstudiengängen Studierende auf, erstmals auch in den neuen Masterprogrammen Informationssysteme und Mechatronik- und Automobilsysteme. Jungen Leuten mit FH-Zugangsberechtigung, die sich für Technik und Naturwissenschaft begeistern, bietet die FH Bingen eine akademische Ausbildung mit hohem Zukunftspotenzial. Aber auch für jene, die ohne Abitur nach Berufsausbildung und mindestens zweijährigen Berufstätigkeit an Weiterqualifizierung denken oder für Hochschulabsolventen, die zusätzlich einen Masterabschluss anstreben, steht die FH-Tür offen. "Der Bedarf an qualifiziertem Fachkräftenachwuchs wird sich trotz Wirtschaftskrise und teilweise verhaltener Einstellungspolitik der Unternehmen in Zukunft verschärfen", ist FH-Präsident Dr. Uffelmann überzeugt. Er rät allen, die jetzt von der Flaute durch Arbeitslosigkeit oder Kurzarbeit betroffen sind, die Zeit zur Qualifizierung zu nutzen. Der zunehmenden Bedeutung berufs- und ausbildungsintegrierter Studienmöglichkeiten trägt die FH Bingen mit erweiterten Angeboten Rechnung. Über die fachlichen und leistungsorientierten Vorleistungen informiert die Internetseite oder die Studienberatung der FH (Tel.: 06721/409 386).

Studienangebote der FH Bingen
Im Oktober starten in Bingen die Masterprogramme Mechatronik- und Automobilsysteme sowie Informationssysteme. Sie ergänzen das bereits etablierte Masterangebot Elektrotechnik, Landwirtschaft und Umwelt sowie Energie-, Gebäude- und Umweltmanagement um zwei weitere Bereiche, in denen durch zunehmend interdisziplinäre Entwicklung und technischer Fortschritt hochkompetente Fach- und Führungskräfte gebraucht werden.

Das Bachelorangebot, der erste berufsqualifizierende, akademische Abschluss im internationalen zweistufigen Bildungssystem, umfasst die Vollzeitstudiengänge Agrarwirtschaft, Bioinformatik, Biotechnik, Elektrotechnik, Energie- und Prozesstechnik, Informatik, Maschinenbau, Umweltschutz und Wirtschaftsingenieurwesen. Erstmals wird zum kommenden Wintersemester von den Fachhochschulen Bingen, Kaiserslautern und Ludwigshafen hochschulübergreifend der duale Studiengang Weinbau und Oenologie in Neustadt/Weinstraße angeboten (Infos unter www.dualehochschule.rlp.de oder metzler@fh-lu.de). Die Kombination von Ausbildung und Bachelorabschluss ist an der FH Bingen darüber hinaus in den dualen Studiengängen Prozesstechnik und Versorgungstechnik möglich. Berufsbegleitend bietet die Hochschule für Beschäftigte im Chemie- und Pharmabereich den Bachelorstudiengang Prozesstechnik an.
Informationen zu Bewerbung und Fristen: http://www.fh-bingen.de/.3343.0.html oder zsb@fh-bingen.de.

uniprotokolle > Nachrichten > Für Studium an der FH Bingen jetzt bewerben - Flaute zur Weiterqualifizierung nutzen
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/180168/">Für Studium an der FH Bingen jetzt bewerben - Flaute zur Weiterqualifizierung nutzen </a>