Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 24. Oktober 2014 

Wahl des künftigen JLU-Präsidenten

07.07.2009 - (idw) Justus-Liebig-Universität Gießen

Öffentliche Sitzung des Erweiterten Senats am morgigen Mittwoch Die Wahl des künftigen Präsidenten der Justus-Liebig-Universität Gießen steht kurz bevor: Am morgigen Mittwoch, 8. Juli 2009, ab 14.15 Uhr ist der Erweiterte Senat aufgerufen, in geheimer Wahl den Nachfolger des derzeitigen Präsidenten Prof. Dr. Stefan Hormuth zu bestimmen. Das Wahlgremium wird sich in öffentlicher Sitzung in der Aula der Universität zwischen den Kandidaten Prof. Dr. Dorothea Hegele, Prof. Dr. Joybrato Mukherjee und Prof. Dr. Harald Schmidt entscheiden. Alle drei waren öffentlich im Erweiterten Senat angehört worden, ebenso wie der vierte Kandidat Prof. Dr. Hermann J. Forneck, der seine Bewerbung aber zurückgezogen hat.

Der Erweiterte Senat hat 34 wahlberechtigte Mitglieder und setzt sich aus Professoren, Studierenden, wissenschaftlichen Mitarbeitern und administrativ-technischen Mitarbeitern zusammen. Jedes wahlberechtigte Mitglied kann seine Stimme nur einem Bewerber geben. Gewählt ist, wer die absolute Mehrheit der Stimmen, also mindestens 18, auf sich vereint. Erhält im ersten Wahlgang keiner der vorgeschlagenen Kandidaten die erforderliche Mehrheit, können weitere Wahlgänge (insgesamt höchstens fünf) stattfinden. Die Amtszeit des neuen Präsidenten beginnt am 16. Dezember 2009 und dauert sechs Jahre.
Weitere Informationen: http://www.uni-giessen.de/cms/bewerber (Statements der Kandidaten)
uniprotokolle > Nachrichten > Wahl des künftigen JLU-Präsidenten
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/180656/">Wahl des künftigen JLU-Präsidenten </a>