Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 25. Oktober 2014 

Alexander-von-Humboldt-Konferenz vom 27. bis 31. Juli an der Freien Universität

10.07.2009 - (idw) Freie Universität Berlin

Vom 27. bis zum 31. Juli 2009 findet an der Freien Universität Berlin die fünfte internationale und interdisziplinäre Alexander-von-Humboldt-Konferenz statt. 300 Wissenschaftler aus allen Teilen der Welt werden als Referenten zu der Tagung erwartet, die zum Thema "Travels between Europe and the Americas" ausgerichtet wird. Die Konferenz in Berlin wird gemeinschaftlich organisiert von der Freien Universität und der Humboldt State University im kalifornischen Arcata. Die Konferenz ist offen für interessierte Zuhörer. Die Alexander-von-Humboldt-Konferenz ist in zwölf Themenbereiche untergliedert, bei denen es unter anderem um Reisen geht zwischen Europa und Nord- sowie Lateinamerika vom 15. bis zum 21. Jahrhundert. Es geht unter anderem um Reisen in Diktaturen, um Emigration und Exil sowie um Reisen unter dem Blickwinkel von Geschlecht und Sexualität.

Die rund 300 Vorträge werden in englischer, deutscher und spanischer Sprache gehalten - bei nicht-englischsprachigen Präsentationen wird der Vortragstext in englischer Sprache auf Leinwände projiziert. Erwartet werden Wissenschaftler aus 21 Disziplinen und 28 Ländern, darunter Mexiko, Brasilien, Kuba, die USA, Kanada, Russland, Südafrika, Neuseeland, Korea und Japan.

Die Konferenz wird eröffnet am 27. Juli um 16 Uhr mit einem Festakt und einer literarischen Weltreise im Max Kade Auditorium (Audimax) des Hörsaalgebäudes Henry Ford Bau in der Garystraße 35. Alle weiteren Veranstaltungen finden im Gebäudekomplex für die Geistes- und Sozialwissenschaften in der Habelschwerdter Allee 45 statt. Zu den Höhepunkten des Rahmenprogramms zählen eine Lesung des österreichischen Reiseschriftstellers Christoph Ransmayr sowie eine Jubiläumsvorführung des Films "Die Besteigung des Chimborazo" (DDR 1989), in dem Jan Josef Liefers als Alexander von Humboldt wenige Wochen vor dem Mauerfall Reisefreiheit forderte.

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:
Professor Oliver Lubrich, Freie Universität Berlin, Peter Szondi-Institut für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft, E-Mail: lubrich@zedat.fu-berlin.de
Weitere Informationen: http://www.humboldtconference2009.de
uniprotokolle > Nachrichten > Alexander-von-Humboldt-Konferenz vom 27. bis 31. Juli an der Freien Universität
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/180879/">Alexander-von-Humboldt-Konferenz vom 27. bis 31. Juli an der Freien Universität </a>