Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 20. August 2014 

Hervorragende Bedingungen im Studiengang Physiotherapie

16.07.2009 - (idw) Hochschule Lausitz (FH)

Mit guten und sehr guten Leistungen haben die ersten Absolventen des dualen Studiengangs Physiotherapie der Hochschule Lausitz (FH) in Senftenberg ihr Studium abgeschlossen und so den Grundstein für eine gesicherte berufliche Zukunft gelegt. Interessierte, die ein Studium im bevorstehenden Wintersemester 2009 aufnehmen, kommen von Anfang an in den Genuss einer exzellenten Ausbildung. 2005 in Kooperation mit der Weiterbildungsakademie Dresden gegründet, steht der Studiengang unter neuer Leitung. Nachdem die Hochschule mit der Besetzung der Professur Physiotherapie durch Prof. Dr. phil. habil. Sven Michel bereits ab September 2008 ihren Fachbereich Informatik/ Elektrotechnik/ Maschinenbau in den gesundheits- und rehabilitationswissenschaftlich ausgerichteten Studiengängen gestärkt hatte, übernahm dieser im Sommersemester 2009 die Leitung des Studiengangs Physiotherapie als Studiendekan.

"Wir freuen uns sehr, dass wir mit Herrn Prof. Dr. Sven Michel einen anerkannten Experten auf dem Gebiet der Trainingstherapie und Sportmedizin als Studiendekan Physiotherapie gewinnen konnten", erklärt die Dekanin des Fachbereiches Informatik/ Elektrotechnik/ Maschinenbau, Prof. Dr. Kathrin Lehmann. "Gleichzeitig bedanken wir uns herzlich bei Herrn Prof. Dr. Michael Schierack, der seit 2005 mit seinem kompetenten und engagierten Wirken als Studiendekan maßgeblich am Aufbau und der Entwicklung des Studiengangs Physiotherapie beteiligt war und sein Fachwissen auch weiterhin an unsere Studierenden weitergeben wird."

1976 in Wurzen geboren, zählt Dr. Sven Michel zu den jüngsten Professoren der Hochschule Lausitz und kann bereits auf ein außerordentliches Maß an Fachkompetenz verweisen. Nach dem Besuch der Kinder- und Jugendsportschule und des Sportgymnasiums Jena absolvierte der ehemaliger Hochleistungssportler (Zehnkampf) von 1996 bis 2001 ein Lehramtsstudium und studierte parallel Diplomsportwissenschaft in den Ausrichtungen "Prävention und Rehabilitation" und "Bewegung und Leistung". Ergänzungsstudien in verschieden Bildungseinrichtungen schlossen sich an. Professor Michel ist Fachsportlehrer für Fitness- und Gesundheitssport, Diplom - Personaltrainer und verfügt über mehrere Trainer-Lizenzen sowie umfangreiche Erfahrungen als Sporttherapeut und Fitnesstrainer. Von 2000 bis 2008 war er Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl Trainingswissenschaft / Theorie und Methodik der Sportarten an der Friedrich - Schiller - Universität Jena, wo er 2003 zum Dr. phil. promovierte und sich 2007 habilitierte. 2007 erfolgten die Verleihung des Titels "Privatdozent" sowie Erteilung der Doppellehrbefugnis (venia legendi) für die Fachgebiete "Trainingswissenschaft" und "Spezielle Didaktik der Sportarten". Professor Michel ist Autor mehrerer Fachbücher zum Thema "Muskuläre Ermüdung und neuromuskuläre Kompensation" und zahlreicher Veröffentlichungen in nationalen und internationalen Fachzeitschriften. Weiterhin steht er seit diesem Sommer als Direktor dem medizinische Ausbildungszentrum der Weiterbildungsakademie Dresden, dem Kooperationspartner des dualen Studiengangs, vor.

"Der akademisierte Physiotherapeut soll zur Modernisierung der Physiotherapie beitragen und sich am aktuellen Bedarf von Gesundheitsleistungen in einem sich verändernden Gesundheitssystem anpassen können. Er wird und muss zudem eine gestaltende Rolle für die zukunftsorientierte und qualitativ hochwertige Gesundheitsversorgung in Deutschland übernehmen", erklärt Professor Michel. "Besonderes Augenmerk wird bei der Ausbildung an der Hochschule Lausitz auf den Präventions- und Rehabilitationssport gelegt. Es sollen darüber hinaus Persönlichkeiten heranwachsen, die Verantwortung übernehmen, Managementfähigkeiten besitzen und sowohl auf einen soliden technischen als auch methodischen Grundverstand zurückgreifen können. Insofern ist der siebensemestrige Studiengang Physiotherapie mit dem Abschluss Bachelor of Science ganz bewusst dual ausgerichtet und gleichsam am internationalen Standart orientiert."

Wichtige Zugangsvoraussetzung ist ein Ausbildungsvertrag mit einer Berufsfachschule für Physiotherapie. Interessenten für den dualen Studiengang Physiotherapie richten ihre Bewerbungen bitte bis zum 25. September 2009 an das Studentensekretariat der Hochschule Lausitz (FH), Großenhainer Straße 57, 01968 Senftenberg, E-Mail: studamt@hs-lausitz.de, Tel.: 03573 85-275, -276. Ebenso kann die Möglichkeit der Online-Bewerbung unter http://www.hs-lausitz.de genutzt werden. Bezüglich weiterer Informationen steht Prof. Dr. Sven Michel unter der E-Mail-Adresse smichel@hs-lausitz.de zur Verfügung.

Weitere Informationen: http://www.hs-lausitz.de/fachbereiche/iem.html - zu den Internetseiten des Fachbereiches Informatik/ Elektrotechnik/ Maschinenbau der Hochschule Lausitz
uniprotokolle > Nachrichten > Hervorragende Bedingungen im Studiengang Physiotherapie
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/181150/">Hervorragende Bedingungen im Studiengang Physiotherapie </a>