Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 2. Oktober 2014 

Dual Career Couples fördern - eine Herausforderung für das Wissenschaftsmanagement

17.07.2009 - (idw) Eberhard Karls Universität Tübingen

Symposium an der Universität Tübingen am 24. Juli 09 Am 24. Juli 09 findet an der Universität Tübingen zum ersten Mal ein Symposium zum Thema Wissenschaftlerpaare unter dem Titel "Dual Career Couples fördern - eine Herausforderung für das Wissenschaftsmanagement" statt. Das Symposium ist Teil des internationalen Netzwerks "Förderung Dualer Karrieren", an dem neben der Universität Tübingen die Universität Konstanz, die Universität Zürich, die HTWG Konstanz, die PH Weingarten, die Zürcher ZHAW sowie die Hochschule Ravensburg-Weingarten beteiligt sind. Organisiert wird die Tagung von Dr. Elke Gramespacher vom Gleichstellungsbüro der Universität Tübingen. Erwartet werden etwa 70 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Deutschland, aus der Schweiz und aus Österreich. Kooperationspartner der Tagung sind das Deutsch-Amerikanische Institut Tübingen sowie die Kulturabteilung der US-Botschaft Berlin. Die Tagung findet von 9 bis 17 Uhr im Auditorium maximum, Neue Aula statt.

Sogenannte "Dual Career Couples" sind Paare, in denen beide Partner eine hohe Bildung und Berufsorientierung besitzen und jeweils eine eigenständige Berufslaufbahn verfolgen. Diese Konstellation trifft auf viele Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zu. Sie sehen sich in der Wissenschaft besonderen Herausforderungen gegenüber: So sind sie hohen Anforderungen an zeitliche Flexibilität und Mobilität ausgesetzt. Dem gegenüber steht die Idealvorstellung, dass beide Personen gleichermaßen eine berufliche Karriere verfolgen und eine Familie gründen wollen. Hochschulen haben nun begonnen, die Bedürfnisse dieser Wissenschaftlerpaare wahrzunehmen, und Maßnahmen entwickelt, um die "Dual Career Couples" systematisch zu unterstützen. Das Symposium beschäftigt sich mit dieser neuen Herausforderung an das Wissenschaftsmanagement.

Das Programm im Internet: http://www.uni-tuebingen.de/dcc

Kontakt:
Dr. Elke Gramespacher, Servicestelle "Dual Career Couples", Gleichstellungsbüro der Universität Tübingen, Wilhelmstraße 26, 72074 Tübingen, Tel.: 07071/29-74958, elke.gramespacher@uni-tuebingen.de

EBERHARD KARLS UNIVERSITÄT TÜBINGEN
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit · Michael Seifert
Wilhelmstr. 5 · 72074 Tübingen
Tel.: 0 70 71 · 29 · 7 67 89 · Fax: 0 70 71 · 29 · 5566
E-Mail: presse1@verwaltung.uni-tuebingen.de
Wir bitten um Zusendung von Belegexemplaren!

uniprotokolle > Nachrichten > Dual Career Couples fördern - eine Herausforderung für das Wissenschaftsmanagement
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/181230/">Dual Career Couples fördern - eine Herausforderung für das Wissenschaftsmanagement </a>