Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 20. September 2014 

Theologisches Standardwerk mit Jenaer Beteiligung

24.07.2009 - (idw) Friedrich-Schiller-Universität Jena

Prof. Dr. Volker Leppin von der Universität Jena gibt internationale Enzyklopädie mit heraus Jena (24.07.09) Gerade sind die ersten beiden Bände eines neuen theologischen Standardwerks erschienen: der "Encyclopedia oft the Bible and Its Reception". Bis zum Jahr 2017 soll es komplett in 30 Bänden vorliegen.

"Der scheinbar nahe liegende Ansatz, Theologie ganz von der Bibel und ihrer Deutungs- und Rezeptionsgeschichte aus zu denken, wird hier erstmals lexikalisch umgesetzt", sagt Prof. Dr. Volker Leppin von der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Der Kirchenhistoriker gehört zu den 37 Herausgebern aus elf Ländern, darunter nur drei aus Deutschland. Leppin ist für das Gebiet "Christentum in Mittelalter und Reformationszeit" zuständig.

Die Internationalisierung der Theologie habe, erklärt Leppin, in den vergangenen Jahren rasante Fortschritte gemacht. Der Jenaer Theologe ist sich sicher: "Umso wichtiger ist es, deutsche theologische Forschung in ein solches Werk mit einzubringen, das Maßstäbe für die kommenden Jahrzehnte setzen wird".

Encyclopedia of the Bible and Its Reception. Bd. 1: Aaron-Aniconism. Bd. 2: Anim-Atheism, Berlin / New York: De Gruyter 2009, ISBN 978-3-11-018355-9; 978-3-11-018370-2
Weitere Informationen: http://www.uni-jena.de
uniprotokolle > Nachrichten > Theologisches Standardwerk mit Jenaer Beteiligung
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/181562/">Theologisches Standardwerk mit Jenaer Beteiligung </a>