Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 2. September 2014 

Anwender steht im Mittelpunkt der Softwareentwicklung

19.08.2009 - (idw) Universität Rostock

Computersysteme sind in unserem Alltag mittlerweile so gegenwärtig, dass sie Anwendern oftmals erst bei Problemen tatsächlich bewusst werden. Verwirrende Menüs, umständliche Aufgabenteilung sowie unverständliche Begriffe und Fehlermeldungen frustrieren die Nutzer. Hersteller, die bereits bei der Planung neuer Produkte den Anwender mit all seinen Erwartungen, Fähigkeiten und Verhaltensweisen zum Mittelpunkt ihrer Arbeit machen, können viele Missverständnisse schon im Vorfeld vermeiden. Sie nutzen die Instrumente und Erkenntnisse der Benutzerzentrierten Softwareentwicklung (User Centered Design) und gestalten auf diese Weise Computersysteme, die für Anwender intuitiv und angenehm zu handhaben sind.

Programmierer, die sich von den Vorzügen der benutzerzentrierten Softwareentwicklung überzeugen wollen, haben dazu die Gelegenheit in einer berufsbegleitenden Weiterbildung an der Universität Rostock. Dort diskutieren sie mit anderen Informatikern und Ingenieuren die neuesten Methoden der Anforderungsanalyse sowie Vorteile von modellbasierten Entwicklungsansätzen. Die Weiterbildung ist ganz auf die Bedürfnisse Berufstätiger zugeschnitten. Die Teilnehmer lernen durch einen Mix aus Selbststudium und Praxisseminaren. Zu Beginn der Weiterbildung erhalten sie speziell zusammengestelltes Lehrmaterial, mit dem sie die theoretischen Grundlagen der Benutzerzentrierten Softwareentwicklung erarbeiten. In Onlinekursen und Wochenendseminaren in Rostock arbeiten sie gemeinsam mit Dozenten und anderen Teilnehmern an Beispielen aus ihrem beruflichen Alltag. Da die grundlegenden Ideen der Benutzerzentrierten Softwareentwicklung auf alle Computersysteme und Einsatzmöglichkeiten übertragbar sind, ist die Weiterbildung für Programmierer in sämtlichen Bereichen interessant.

Start der Weiterbildung ist im Oktober 2009. Anmeldungen sind noch bis zum 30. August möglich. Nähere Informationen finden Sie unter http://www.weiterbildung.uni-rostock.de/software.html.
Für ein persönliches Gespräch erreichen Sie uns unter (0381) 498 1260.

Ansprechpartnerin:
Dr. Kerstin Kosche
Universität Rostock
Wissenschaftliche Weiterbildung
Ulmenstraße 69 / Haus 3, 18057 Rostock
www.weiterbildung.uni-rostock.de

uniprotokolle > Nachrichten > Anwender steht im Mittelpunkt der Softwareentwicklung
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/182507/">Anwender steht im Mittelpunkt der Softwareentwicklung </a>