Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 17. April 2014 

Workshop "Mathematik und Demokratie - wie gerecht ist die Bundestagswahl?"

21.08.2009 - (idw) Wissenschafts-Pressekonferenz e.V.

WPK und DMV laden herzlich ein zum Workshop "Mathematik und Demokratie - wie gerecht ist die Bundestagswahl?"
Im Vorfeld der Bundestagswahlen werden zwei Wissenschaftler das Thema Wahlgerechtigkeit aus zwei Blickwinkeln kommentieren:
aus der Sicht des Mathematikers und der des Wahlforschers. Zusammen mit dem Publikum diskutieren sie Fragen wie:
+ Welche verschiedenen Wahlsysteme gibt es - und wie sähe der Deutsche Bundestag aus, wenn sie zur Anwendung kämen?
+ Sind diese Wahlverfahren mathematisch begründbar?
+ Wir wählen Parteien - und es regieren Koalitionen. Kommt da Volkes Wille noch zum Ausdruck? Oder brauchen wir ein anderes Wahlsystem?

Referenten:
Prof. Friedrich Pukelsheim, Institut für Mathematik, Universität Augsburg
Prof. Jürgen W. Falter, Institut für Politikwissenschaft, Universität Mainz

Termin:
Samstag, 5. September 2009, von 12 bis 15 Uhr

Ort:
Geschäftsstelle der Helmholtz-Gemeinschaft, Anna-Louisa-Karsch-Str. 2, 10178 Berlin (am Spreeufer, gegenüber der Museumsinsel)

Der Workshop ist eine Kooperationsveranstaltung der Wissenschafts-Pressekonferenz (WPK) und der Deutschen Mathematiker-Vereinigung (DMV).
Eingeladen sind Journalisten, Mathematiker und weitere Interessierte. Der Eintritt ist frei.

Anmeldung bitte per Mail an
klaus.dartmann@arcor.de

uniprotokolle > Nachrichten > Workshop "Mathematik und Demokratie - wie gerecht ist die Bundestagswahl?"
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/182650/">Workshop "Mathematik und Demokratie - wie gerecht ist die Bundestagswahl?" </a>