Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 21. Dezember 2014 

Grünes Bauhaus. SozialDialog Grünes Bauhaus 10.-11.09.2009 Akademie der Künste Berlin

25.08.2009 - (idw) Institut für Designforschung

Der Präsident der Akademie der Künste, Klaus Staeck, ist der Überzeugung: "Der Klimawandel stellt die größte kulturelle Herausforderung der Zukunft dar."

Darum widmet sich die Akademie auf mehreren Ebenen verstärkt dieser Problematik im kooperativen Dialog zwischen Kunst und Wissenschaft.

Gemeinsame Tagung von Akademie der Künste und Institut für Designforschung.

Schirmherrschaft United Nations Environment Programme
Förderung: Deutscher Kulturrat, Deutscher Werkbund, zahlreiche Unternehmen Die Probleme von Klima, Umwelt und Natur, Armut und Bildung, der Verlust kultureller Vielfalt und Erfahrung, der Verlust ökologischer Vielfalt und Kraft machen deutlich, dass in unserem industriellen Gestalten die Nachfrage nach Planet auf das Angebot von Planet kulturell neu bezogen werden muss. Wir müssen unser Leben ändern, den Menschen in Wirtschaft, Kunst und Technik neu entdecken. Nach der klassischen Moderne in Architektur, Produktgestaltung und Medienkommunikation können und müssen wir Gestaltung neu denken.

Vier Achsen prägen den SozialDialog Grünes Bauhaus.

Mit der Globalen Informationsgesellschaft und der Entfaltung Wissenschaftsbasierter Lebenswelten steht die Zukunft der Gestaltung nach 90 Jahren Bauhaus vor den Herausforderungen der Nachhaltigen Entwicklung.
Neben den Bauenden, Bildenden und Darstellenden Künsten ist es für die Entwerfenden Künste an der Zeit, neu anzufangen. - Die Bedeutung produkt- und umweltgestalterischer Prozesse der alltäglichen Lebenswelt, wie sie privatwirtschaftliche Unternehmen insbesondere seit dem 20. Jahrhundert hervorbringen - die die westliche Gegenwartskultur heute so übergreifend prägen und weltweit orientieren - muss neu in den Blick genommen werden. Die Zukunft der Gestaltung benötigt breite, auch finanzielle Unterstützung, um den wirkmächtigen Entwurf von Lebenswelten neu zu orientieren.

Wir brauchen völlig neue Formen!

Begründen Sie mit uns das Grüne Bauhaus als Konzept zukunftsbefähigenden Gestaltens.

Programm

Donnerstag, den 10.09.2009, 19 Uhr

Vorträge
Gestaltung der Zukunft

Begrüssung
Klaus Staeck
Präsident Akademie der Künste

Grußworte und Statements
Prof. Dr. Dr. h.c. Frei Otto (angefragt), Architekt
Prof. em. Dr. h.c. Dieter Rams, Industrial Designer
Prof. Dr. Dr. h.c. Volker Hartkopf, Architekt
präsentiert von
Prof. Donata Valentien, Direktorin Sektion Baukunst Akademie der Künste

Nachhaltig in anderen Formen
Dr. Volker Hauff
Vorsitzender des Nachhaltigkeitsrates, Bundesminister a.D.

Die Grenzen des Wachstums sind überschritten. Neue Lebenswelten gestalten
Uwe Möller
Generalsekretär a.D. des Club of Rome, Hamburg

Die Differenz des Begriffs Nachhaltigkeit
Prof. Dr. Konrad Ott
Universität Greifswald, Umweltethik. Rat der Sachverständigen für Umweltfragen, Deutsche UNESCO Kommission

Grün und fair gestalten. Rahmenbedingungen
Adjunct Prof. Dr. Inge Kaul
Direktorin a.D. United Nations Development Programme, Hertie School of Governance, Berlin

Nachhaltigkeit als eine der Leitideen für eine Universität der Zivilgesellschaft des 21. Jahrhunderts
Prof. Dr. Sascha Spoun
Präsident Leuphana Universität Lüneburg

Freitag 11.09.2009, 9-11:15, 11:30-13 Uhr

Foren
Zukunft der Gestaltung

Begrüssung
Nele Hertling
Vizepräsidentin Akademie der Künste

Einführung
SozialDialog Grünes Bauhaus?
Reinhard Komar

Nachhaltige Entwicklung

Erkundungen zu Raum und Zeit. Acht Thesen zu Nachhaltigem Wirtschaften
Andreas von Schumann, Leiter AgenZ, Deutsche Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ)

Ressourcenoptimiertes Bauen
Prof. Dr. Harry Lehmann, Umweltbundesamt, Dessau, Direktor Umweltplanung und Nachhaltigkeitsstrategien

Ganzheitlich entwerfen!
Prof. Dr. Dr. h.c. Jörg Schlaich, Akademie der Künste

Wissens(chafts)basierte Lebenswelten

Kultur und Ökologie. Klimawandel und die Spielräume alltäglicher Lebenspraxis
Prof. Dr. Karl-Heinz Hörning, Kultur- und Techniksoziologie, RWTH Aachen

Kulturalistische Ökonomik
Prof. Dr. Reinhard Pfriem, Wirtschaftswissenschaften,
Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

Podium
Adjunct Prof. Dr. Inge Kaul, Prof. Dr. Konrad Ott, u.a.
Moderation: Dr. Andreas Weber, Journalist, Publizist

14:30-16:15, 16:45-18:30 Uhr

Globale Informationsgesellschaft

Die nächste ökonomische Revolution. Das Ende der Monopolisierung des Wissens
Prof. Dr. Carsten Herrmann-Pillath, Academic Director, East-West Centre for Business Studies and Cultural Science, Frankfurt School of Finance and Management

Informationsethische Gedanken
Prof. Dr. Rafael Capurro, Hochschule der Medien (HdM), Steinbeis-Hochschule Berlin (SHB)

Wissensbasierung als Prinzip?
Jochen Steinbicker M.A., Institut für Sozialwissenschaften, Humboldt-Universität Berlin

Gibt es ein grünes Leben in der Virtualität?
Florian Rötzer, TELEPOLIS, heise.de

90 Jahre Bauhaus + Zukunft der Gestaltung

Was ist vom Bauhaus für das Grüne Bauhaus zu lernen?
Prof. Dr. Wolfgang Ruppert, Kulturgeschichte, Universität der Künste Berlin

Muster und Experiment. Bauhaus als Modell?

Michael Siebenbrodt, Bauhaus Museum Weimar, Klassik Stiftung Weimar

Prof. Philipp Oswalt, Stiftung Bauhaus Dessau (angefragt)

Podium
Reinhard Komar, Christian Schneegass, u.a.

Weiter Informationen:
Reinhard Komar
Institut für Designforschung
Marie-Curie-Straße 1
26129 Oldenburg
Tel.: 0441 3611 6640
Fax 0441 3611 6649
r.komar@designforschung.de
Weitere Informationen: http://www.adk.de/de/aktuell/veranstaltungen/kalender.htm
uniprotokolle > Nachrichten > Grünes Bauhaus. SozialDialog Grünes Bauhaus 10.-11.09.2009 Akademie der Künste Berlin
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/182776/">Grünes Bauhaus. SozialDialog Grünes Bauhaus 10.-11.09.2009 Akademie der Künste Berlin </a>