Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 23. Juli 2014 

Explosionsschutzexperte Dr. Uwe Klausmeyer erhält den Lord Kelvin Award 2009

31.08.2009 - (idw) Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB)

Sie sind im wahrsten Sinne des Wortes brandgefährlich: Antriebe, Beleuchtungen oder Messgeräte, die Hitze oder Funken entwickeln können, sind in der chemischen und petrochemischen Industrie eine sehr ernstzunehmende Gefahrenquelle. Explosionsschutzexperten wie Dr. Uwe Klausmeyer von der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) entwickeln auf Basis ihrer Forschungsarbeiten Sicherheitskonzepte, um Explosionsgefahren, beispielsweise an Tankstellen, zu eleminieren. Für seine Mitarbeit in internationalen Normungsgremien wird Klausmeyer mit dem Lord Kelvin Award der Internationalen Elektrotechnischen Kommission (IEC) ausgezeichnet. Die Auszeichnung wird anlässlich der IEC-Generalversammlung am 22. Oktober 2009 in Tel Aviv übergeben. Der Lord Kelvin Award ist eine Anerkennung für den langjährigen außergewöhnlichen Einsatz in der internationalen Normungsarbeit der IEC.
Dank Klausmeyers engagierter Mitarbeit in internationalen Gremien sind in den letzten zehn Jahren in Zusammenarbeit mit anderen Fachexperten aus aller Welt strenge Regeln zur Sicherheitsbewertung explosionsgeschützter Produkte in internationale Bestimmungen überführt worden. "Wir verdanken es vor allem Herrn Dr. Klausmeyer, dass die wissenschaftlichen Erkenntnisse aus der PTB und die hohe Kompetenz der deutschen Elektroindustrie im Bereich des Explosionsschutzes nun weltweit zum Tragen kommen und so für mehr Sicherheit und gute Handelsvoraussetzungen sorgen", sagt PTB-Präsident Dr. Ernst O. Göbel. Uwe Klausmeyer ist bereits der fünfte Deutsche, der diese hohe Auszeichnung erhält.

Die IEC ist eine internationale Normungsorganisation mit Sitz in Genf für den Industriebereich der Elektrotechnik und Elektronik. Seit 1995 wird der Lord Kelvin Award vom Präsidenten der IEC jährlich an maximal drei angesehene Mitarbeiter aus den IEC-Gremien übergeben. Neben Klausmeyer erhalten im Jahr 2009 auch der Amerikaner Thomas Hanson und der Japaner Koichi Mori den Lord Kelvin Award.

Seit seinem Eintritt in die Physikalisch-Technische Bundesanstalt im Jahr 1985 arbeitet Dr. Uwe Klausmeyer in verschiedenen Funktionen auf dem Gebiet des Explosionsschutzes. Seine Fachkompetenz sowie seine Fähigkeit zur Konsensbildung sind sowohl in den technischen IEC-Gremien zum Explosionsschutz wie auch in den entsprechenden Lenkungsgremien weltweit anerkannt. Unter anderem war Klausmeyer von 2003 bis 2008 Vorsitzender des IECEx-Management Committee. In dieser Zeit hat er die Schaffung des

Konformitätsbewertungssystems für den Explosionsschutz initiiert und zum Erfolg geführt. Unter seiner Führung ist es auch gelungen, gesetzgebende Organe in allen fünf Kontinenten von den Vorteilen der Verweisung auf IEC-Normen im Bereich des Explosionsschutzes (in Europa die sogenannte ATEX-Richtlinie) in ihrer technischen Gesetzgebung zu überzeugen.

Ansprechpartner in der PTB
Prof. Dr.-Ing. Klaus-Dieter Sommer,,Leiter der Abteilung 3 "Chemische Physik und Explosionsschutz, Tel: (0531) 592-3010, E-Mail: klaus-dieter.sommer@ptb.de

Weitere aktuelle PTB-Nachrichten:
o "Rheuma-Video" offenbart Entzündungsherde frühzeitig (20. Aug.
o Die WissensForscher kommen! PTB eröffnet Schülerlabor (11.Aug.)
o Bundeswirtschaftsminister zu Guttenberg besucht die PTB (21. Juli)
o Nano-Messung in der dritten Dimension (6. Juli)
Die Nachrichten finden Sie direkt auf der PTB-Homepage: http://www.ptb.de/

uniprotokolle > Nachrichten > Explosionsschutzexperte Dr. Uwe Klausmeyer erhält den Lord Kelvin Award 2009
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/183033/">Explosionsschutzexperte Dr. Uwe Klausmeyer erhält den Lord Kelvin Award 2009 </a>