Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 24. Oktober 2014 

Die Welt zu Hause in Bremen: Semesterstart 2009 an der Jacobs University Semesterstart 2009 an der Jacobs University

01.09.2009 - (idw) Jacobs University Bremen

Am 1. September 2009 startet die Jacobs University Bremen mit 1227 jungen Menschen aus 99 Nationen in ihr neuntes akademisches Jahr. Für die 321 Studienanfänger unter ihnen ist das diesjährige Herbstsemester die erste Begegnung mit Deutschlands internationalster Campusgemeinschaft. Die multikulturelle Erfahrung beginnt für viele Jacobs-Studierende jedoch nicht erst in Bremen. Immer mehr Studienanfänger an der Jacobs University haben aufgrund ihrer Biographie bereits das Bereichernde unterschiedlicher Kultureinflüsse erlebt: Ob Australier und Finnen, die in Peking aufwuchsen, Studierende aus Brasilien oder Florida mit südkoreanischen Wurzeln oder eine Österreicherin, die eigentlich in Rom zu Hause ist - sie alle bringen diese besonderen Prägungen mit auf den Campus. So auch die 18-jährige Jenny Wang. Die Tochter taiwanesischer Auswanderer ist in den USA geboren, jedoch in Ecuador aufgewachsen. Ihre Studienwahl: International Logistics Management. "Ich spreche vier Sprachen fließend: Englisch, Chinesisch, Taiwanesisch und Spanisch, viereinhalb, wenn ich meine Deutschkenntnisse dazurechne. Das ist sicherlich eine sehr gute Vorraussetzung für mein künftiges Berufsfeld." Sie habe unbedingt in Europa studieren wollen, sagt Jenny weiter, und so sei die Jacobs University mit ihrer Verbindung von englischer Lehre und europäischer Universitätskultur geradezu ideal für sie gewesen. "Aber dass ich meine Sprachkenntnisse alle schon hier auf dem Campus zum Einsatz bringen kann, ist natürlich ein besonderer Bonus."

Auch für Barbara Khalibinzwa Marebwa aus Kenia war die Internationalität des Jacobs-Campus sehr attraktiv: "Die gesamte Welt ist hier vertreten, das gibt dem Campusleben eine ganz besondere Dynamik." Ausschlaggebend für ihre Entscheidung, an der Jacobs University zu studieren, war jedoch ihr Studienwunsch mit einer ungewöhnlichen Fächerkombination: "Biologie und Informatik waren schon in der Schule meine beiden Hauptinteressen, eine Entscheidung zwischen beiden wäre mir wirklich schwergefallen. Die Jacobs University war praktisch die einzige Uni weltweit, die ein Studienprogramm in Bioinformatics and Computational Biology anbietet, und das in hervorragender Qualität", so die 22-Jährige, die ihre Zukunft in der Forschung sieht. Ihre Chancen stehen gut: Bislang wurden alle Absolventen dieses Studienprogramms, in dem die Studierenden nicht nur von einem hervorragenden Betreuungsverhältnis sondern auch von besten Laborbedingungen profitieren, in Graduiertenprogramme renommierter Hochschulen weltweit aufgenommen.

Für die exzellenten Studienbedingungen an der Jacobs University, die das diesjährige CHE-Ranking mit Spitzenwertungen in vielen Kategorien honorierte, scheint den Studienanfängern kein Weg zu weit zu sein, wie die vielen erfolgreichen Bewerbungen insbesondere aus China zeigen. Aber auch innerhalb von Deutschland lockt die private Campusuniversität viele junge Talente nach Bremen, in diesem Jahr knapp 30 Prozent des neuen Jahrgangs. Einer von ihnen ist Stephan Hürholz aus Bonn. Der 19-Jährige wird "Integrated Social Sciences" an der Jacobs University studieren. "Die Kombination aus Politik-, Sozial- und Medienwissenschaften mit einem Vertiefungsschwerpunkt in Ökonomie war für mich ideal. Das alles muss ich können, wenn ich später in der Wirtschaft tätig sein will. Entscheidend war für mich aber auch, dass die Uni in ihrem Selbstverständnis nicht nur auf eine sehr gute Ausbildung sondern auch auf die Vermittlung guter Ideale und die Förderung von gesellschaftlichem Verantwortungsbewusstsein Wert legt." Neben persönlich bereichernden Erfahrungen verspricht sich Stephan von dem besonderen "Spirit" des internationalen Campus auch ganz klar eine konkrete Vorbereitung auf globale Karrieremöglichkeiten: "Ich glaube, dass ich hier an der Jacobs University nicht nur Freundschaften in aller Welt aufbauen werde, sondern auch die Basis für ein weltweites professionelles Networking."


uniprotokolle > Nachrichten > Die Welt zu Hause in Bremen: Semesterstart 2009 an der Jacobs University Semesterstart 2009 an der Jacobs University
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/183131/">Die Welt zu Hause in Bremen: Semesterstart 2009 an der Jacobs University Semesterstart 2009 an der Jacobs University </a>