Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 21. Januar 2020 

Einladung zur Pressekonferenz "Rezeptoren und Mediatoren - Ihre Rolle bei modernen Therapieansätzen"

07.06.2003 - (idw) Novartis Stiftung für therapeutische Forschung

Pressekonferenz:
Rezeptoren und Mediatoren - Ihre Rolle bei modernen Therapieansätzen
Freitag, 27. Juni, von 9.30 Uhr bis 11.30 Uhr
in der Bibliothek des Arabella-Sheraton-Hotels Nürnberg,
Eilgutstr. 13-15, 90443 Nürnberg


Programm des Symposiums der Novartis-Stiftung für therapeutische Forschung Die Zellen unsers Körpers tauschen täglich Abermillionen Botschaften aus. Dazu nutzen sie Substanzen (Moleküle), die ihre Informationen über das Schlüssel-Schloss-Prinzip weitergeben und damit ganze Kaskaden biochemischer Prozesse ankurbeln. Zu den Hauptakteuren gehören dabei bestimmte Botenstoffe, die "Mediatoren", und ihre Andockmoleküle, die "Rezeptoren". Ob bei Herz-Kreislaufleiden, bei Krebs, Erkrankungen des Zentralnervensystems oder Allergien - stets spielen diese Substanzen im Krankheitsgeschehen eine prominente Rolle. Deshalb gelten sie als ideale Ansatzpunkte für neue Medikamente und Therapien.

Über aktuelle und zukünftige Entwicklungen in diesem spannenden Forschungsgebiet diskutieren zehn hochrangige Experten bei einem Symposium der Novartis-Stiftung für therapeutische Forschung in Nürnberg am 27. und 28. Juni.

Teilnehmer sind
Prof. Hartmut Michel vom Max-Planck-Institut für Biophysik in Frankfurt/Main
Prof. Björn Nashan von der Medizinischen Hochschule Hannover
Prof. Roland Buhl vom Universitätsklinikum Mainz
Prof. Lutz Hein vom Universitätsklinikum Würzburg
Dr. Peter Reichardt vom Universitätsklinikum Charité-Virchow in Berlin

Die Moderation hat Prof. Helmut Wolf, Vorstandsmitglied der Novartis-Stiftung für therapeutische Forschung.

Sollten Sie ein Einzel-Interview mit einem bestimmten Referenten wünschen, wenden Sie sich bitte rechtzeitig an uns.

Bitte teilen Sie uns mit dem beigefügten Antwortschreiben bis spätestens 20. Juni 2003 mit, ob Sie an der Pressekonferenz teilnehmen können.

Wir würden uns freuen, Sie in Nürnberg begrüßen zu dürfen.

Mit freundlichen Grüßen.


Dr. Michaela Paudler-Debus
Leiterin Kommunikation/
Pharmakoökonomie

Philipp Kreßirer
Referent Kommunikation
Tel: 0911/273 12006
Fax: 0911/273 12971
E-Mail: philipp.kressirer@pharma.novartis.com

Programm Symposium

Freitag, 27. Juni 2003 Vorsitz: Hartmut Michel


12.30 Uhr Eröffnung/Begrüßung H. Wolf

12.45 Uhr H. Michel
Membranständige Rezeptoren:
Hin zu atomaren Strukturen und Drug Design
13.20 Uhr L. Hein
Neue Rezeptor-Subtypen im kardiovaskulären System - Fortschritte durch Entwicklung selektiver Pharmaka?

13.55 Uhr Diskussion

14.15 Uhr Pause

14.45 Uhr B. Göke
Neue Ansätze bei der Behandlung des
Diabetes mellitus Typ 2

15.20 Uhr R. Buhl
Selektive Mediator-Antagonisten
- Smart weapons bei Allergie und Asthma?

15.55 Uhr Diskussion

16.15 Uhr Pause

16.45 Uhr H. Seeger
Biochemische vaskuläre Mediatoren als Marker für
eine differenzierte Hormonersatztherapie bei post-
menopausalen Frauen

17.20 Uhr Diskussion
H. Wolf
Schlußwort

Samstag, 28. Juni 2003 Vorsitz: Björn Nashan

8.30 Uhr F. Hofmann

Schrittmacherkanäle: Wächter an Hirn und Herz

9.05 Uhr J. Schwarz
Der Dopamin-D2-Rezeptor:
Schnittpunkt der Therapie von Morbus Parkinson
und Psychose

9.40 Uhr Diskussion

10.00 Uhr Pause


10.30 Uhr B. Nashan
Neue Moleküle in der Immunsuppression:
Auf dem Weg zur maßgeschneiderten Therapie

11.05 Uhr T. Frieling
Die Rolle der Serotonin-Rezeptoren im
Gastrointestinaltrakt

11.40 Uhr Diskussion

12.00 Uhr Pause

12.20 Uhr P. Reichardt
Tyrosinkinase-Inhibition:
Ein vielversprechendes Therapieprinzip

12.55 Uhr Diskussion
H. Wolf Schlußwort
uniprotokolle > Nachrichten > Einladung zur Pressekonferenz "Rezeptoren und Mediatoren - Ihre Rolle bei modernen Therapieansätzen"

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/18383/">Einladung zur Pressekonferenz "Rezeptoren und Mediatoren - Ihre Rolle bei modernen Therapieansätzen" </a>