Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 23. Juli 2014 

Bildungsbarometer zu Bildungsprotesten: Neue Befragung gestartet!

23.09.2009 - (idw) Universität Koblenz-Landau

Streiks und Proteste sollen Entscheidungsträger unter Druck setzten, mit dem Ziel, dass diese stärker als bisher die Interessen der Protestierenden berücksichtigen. Dies gilt für politische und wirtschaftliche Situationen wie auch für das Bildungswesen. Im Mai und Juni 2009 waren es die Erzieherinnen und Erzieher, welche das Augenmerk der Öffentlichkeit durch den KiTa-Streik auf sich lenkten. Proteste von Schülerinnen und Schülern und deren Eltern wegen der Verkürzung der Gymnasialzeit auf acht Jahre sind ebenfalls ein Dauerthema und in der jüngsten Zeit wird verstärkt die Umstrukturierung der Hochschulen im Rahmen des "Bologna-Prozesses" in Frage gestellt. Diese Fragen greift das aktuelle Bildungsbarometer, eine gemeinsame Aktion des Zentrums für empirische pädagogische Forschung (zepf) der Universität Koblenz-Landau und der Schülerhilfe (Gelsenkirchen), auf.

Gefragt wird zum Beispiel danach, ob Streik und Protest als adäquates Mittel zur Durchsetzung von Veränderungen in der Bildung beurteilt werden oder ob die Forderungen der Protestierenden als gerechtfertigt eingeschätzt werden. Vom 23. September bis zum 23. Oktober 2009 können sich Interessierte an dieser Online-Befragung unter http://september09.bildungsbarometer.de beteiligen.

Aufgerufen zur Teilnahme an der aktuellen Befragung sind Erzieherinnen und Erzieher, Eltern, Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und Lehrende an Hochschulen sowie Studierende und alle an der Bildung Interessierte.

Doris Jäger-Flor und Professor Dr. Reinhold S. Jäger vom Zentrum für empirische pädagogische Forschung sind sich sicher, dass "durch die Befragung wichtige Erkenntnisse gewonnen werden, die für die Verbesserung von Bildung positiv verwertbar sind. Die Betroffenen selbst sind die besten Experten für die Weiterentwicklung im Bildungswesen."

Die ersten Ergebnisse der vorausgegangenen Befragung zum Thema "Bildung in Zeiten der Krise" sind in der aktuellen Ausgabe des Bildungsbarometer-Newsletters im Internet veröffentlicht:
http://www.vep-landau.de/Bildungsbarometer/Newsletter_2009_2.pdf

Kontakt:
Prof. Dr. R.S. Jäger
Zentrum für empirische pädagogische Forschung
Universität Koblenz-Landau, Campus Landau
Bürgerstr. 23; 76829 Landau
Tel.: 06341 - 906-175
E-Mail: jaeger@zepf.uni-landau.de
Weitere Informationen: http://www.bildungsbarometer.de http://www.zepf.uni-landau.de
uniprotokolle > Nachrichten > Bildungsbarometer zu Bildungsprotesten: Neue Befragung gestartet!
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/184488/">Bildungsbarometer zu Bildungsprotesten: Neue Befragung gestartet! </a>